OnePlusOne sind das Producer und DJ Team Produzent Phil Da Beat aus Hamburg und DJ Tricky aus Göppingen. Ich fand den Hinweis auf The EP, eigentlich ist es eher ein Album finde ich, in meinem Postfach und war positiv überrascht. Zuerst fällt auf, die Gästeliste ist sehr imposant. Nine, Keith Murray, Theory Hazit, Das EFX, Dilated Peoples und Masta Ace hat es meines Wissen auch noch nicht auf einem deutschen Release gegeben. Die Beats orientieren sich an dem New Yorker Sound der 90er, im positiven Sinne. The EP ist gratis als Download zu haben, ich lege euch das Ding sehr ans Herz.

Kleiner Donner sind David und Felix. Die beiden betreiben den Club, der seit 1,5 Jahren mein zweites Wohnzimmer und auch zuhause meines monatlichen Abends Buzzeltov ist. Der Laden füllt eine Lücke, die in Hamburg viel zu lang offen war. Regelmäßig gibt

Diese Edition der wöchentlichen Tunes ist eine schöne Mischung aus guten Neuigkeiten alter Bekannter und vielversprechenden Newcomern. Meine Entdeckung der Woche ist Royal aus Kanada, dessen Single "Round Two ft. Desktop" als Download erhältlich ist. Den sollte man im Auge behalten. Die Antilopen Gang macht mal wieder alles richtig. "Beate Zschäpe hört U2" trifft den Nagel auf den Kopf. Kendrick Lamars Comeback Single "I" hatte ich vor einiger Zeit schon mal hier, nun bekommt der Tune auch noch ein großartiges Video. Zu Gast ist niemand geringerer als Ron Isley, der ja auch das Sample zum Tune liefert. Nach dem Klick gibt's Neuigkeiten von Burial. Ich finde "Lambeth" zwar nice, aber nicht überragend spannend. Zugezogen Maskulin und Die Antwoord sollte man für den besten Effekt am besten direkt nacheinandern konsumieren. Slaughterhouse sind zurück auf einem Beat DJ Premier. Fatoni und Edgar Wasser fahren im Video zu "An Der Uhr" von der "Zeit heilt alle Hypes" Ep tatsächlich Segway! Außerdem sind dabei Kool Savas mit "Märtyrer", Dilated Peoples und Aloe Blacc mit "Show Me The Way", Brandys Klassiker "I Wanna Be Down" im Miksuswag Remix und die Soul Rebels Brass Band mit einem großartigen Cover von "Off The Wall". Royal – Round Two (Feat. Desktop.) Antilopen Gang - Beate Zschäpe hört U2 http://youtu.be/xwsOi0ypuSI KendrickLamar – I

Gerade rechtzeitig zum Relase des neuen Albums "Directors of Photography" hat DJ Stikmand für Brooklyn Radio einen quasi Best Of der Dilated Peoples zusammen geschraubt. Es sind auch einige der Solo Joints und Seiten-Pojekte von Evidence und Rakaa Iriescience dabei, doch "100% Dilated Peoples" führt mir wieder vor Augen, wieviele Hits die Band seit "The Platform" (2000) hatte. Solider HipHop mit den immer dopen Cuts von DJ Babu. Der Mix geht mir richtig gut rein und ist inklusive Tracklist und Download nach dem Klick zu haben. -> DJ Stikmand works the angle, sharp & precise - and delivers 100% Dilated Peoples! Just in time for their album release on the 12th August, he continues his infamous mix series compiling his personal favourites from specific artists in a no frills 60+ min mixtape. 100_dilated-peoples

Kaum ist die WM vorbei, kommen sie alle mit frischen Releases an den Start. Dies ist meine Auswahl der Woche. Den Anfang machen Fettes Brot mit ihr Hommage an Fatoni, Antilopen Gang und Juse Ju. Vorurteile von der "Die Zeit heilt alle Hypes" EP (hatte ich hier bereits in den Tunes der Woche) rotierte bei anscheinend beinahe so oft, wie bei den Broten. Ich feiere Vorurteile 3 sehr! Teesy hat sich Megaloh zur Verstärkung geholt. "Generation Maybe", super Tune. Was ein Beat, boah ey! Lunice, der damals mit Hudson Mohawke und dem Kollabo-Tune Tonight einen veritablen Hit hatte, meldet sich zurück. Can't Wait To finde ich ein wenig eintönig, aber es wird funktionieren. Außerdem gibt's Neuigkeiten von Lido im STWO Remix. Tittsworth hat sich Q-Tip und Theophilus London ins Boot geholt. "After The Dance" gibt's als Download und empfehle ich euch dringend. 20syl im Remix von Geek x Vrv ist eine gute Abwechslung zum Original. Dilated Peoples hauen die zweite Single ihres kommenden Albums raus. Show Me The Way featured Aloe Blacc und macht bei mir Lust auf mehr. Yakotos "Perfect Timing" ist der Sound zu diesem wunderbaren Wetter. Ab-Soul und Schoolboy Q feuern mit "Hunnid Stax" eine ziemliche Granate ab. Diplo und Konsorten schenken ordentlich Bass ein. "Dat A Freak" ist schon älter, der Clip ist aber neu, wenn ich nicht irre. Den Saal schließen diesmal Caribou mit der extended Version ihrer neuen Single Can't Do Without You. Fettes Brot – Vorurteile Pt.III http://youtu.be/D-5f-A-lN2M Teesy - Generation Maybe (ft. Megaloh) http://youtu.be/ZHdgls3RH_U

Die 69. Edition der wöchentlichen Tunes ist mal wieder ein richtiges Rap-Paket. Einzige Ausnahme bildet Lana del Rey mit "Westcoast", ein Tune den ich zu gut finde, um ihn nicht zu featuren. Die Dilated Peoples melden sich zurück, ebenso feiern Jurassic 5 ihre Reunion. Zwei Bands aus L.A. die ziemlich parallel große Erfolge feierten und in den 2000er Jahren extrem häufig in meinem Sets vorkamen. Ich finde beide Songs nicht wirklich super, aber auch nicht ganz schlecht. Der J5 Tune mit White Stripes Sample wurde noch von Heavy D produziert und es gibt noch 3 weitere Tracks aus seiner Feder. Ich bleibe gespannt. 20Syl, auch bekannt als Mitglied der französischen HipHop Kombo Hocus Pocus, ist mit seinen Produktionen bei mir zur Zeit immer gern gesehen. "Ongoing" mit Oddisee ist ein richtig guter Tune, seiner aktuellen Motifs EP. Ebenso sein Remix von Schoolboy Q. Seine Soundcloud Page solltet ihr auschecken. Fatoni ist mit seinem Clip zu "Vorurteile Pt.II" am Start und hat neben Juse Ju auch die Antilopen Gang dabei. Seine komplette EP "Die Zeit heilt alle Hypes" gibt's für lau auf seiner Facebook Seite downzuloaden. Zu guter Letzt kommt Tua mit den Remixen seiner Stevia, der Revia EP. Diese gibt es ebenfalls gratis als Download auf seiner Seite. Ihr solltet das prüfen Freunde. Dilated Peoples – Good As Gone [vimeo]https://vimeo.com/98346806[/vimeo] 20syl - Ongoing Thing Feat Oddisee

Was eine schöne Sache, wenn auch ursprünglich anders gedacht. Evidence wollte anlässlich seines Geburtstags einen Track seiner Konzept-Ep namens "I Don't Need Love" veröffentlichen. Irgendwo auf den Wegen zwischen Studio und Mastering wurde das gesamte Projekt geleakt und nun macht er aus der Not eine Tugend bleibt ihm nichts anderes übrig als den Stein, der ohnehin schon rollt, bestmöglich für sich zu nutzen. Hier gibt's den Download Nach dem Klick findet ihr alternative Cover sowie Evidence' Statement zu der Sache.

Wieder mal eine dieser Veranstaltungen bei denen man sich fragt, warum ausgerechnet diese Band in exakt diesem Club spielt und nicht in dem anderen direkt um die Ecke zum Beispiel. Das wäre zwar nicht unbedingt hübscher, wohl aber passender. Aber egal, das wird auch gehen. Dilated Peoples sind in der Stadt, in exakt einer Woche spielen sie im Stage Club. Ich würde das ganze schon eine Art Pflicht-Termin nennen, denn die Jungs liefern einfach eine wirklich gute Show ab. Letztes Jahr (war es 2009?) in der Markthalle haben Evidence, Iriescience und Dj Babu (ausgesprochen Babuuuuuuuu) gerockt wie Sau und obwohl schwerst bekifft meistens on point performt! Die Tickets für das Event gibt es hier. Knapp 23€ werden aufgerufen. Das ist nicht mehr ganz günstig, aber auch nicht so überteuert wie manch anderer Act in den letzten Jahren. Fakten: Dilated Peoples @ Stage Club / Hamburg Di 8. Jun. 2010, 21:00 [vimeo]http://vimeo.com/8560954[/vimeo] Und noch einer nach dem Klick, weil ich Track und Video hart feiere!