Kleiner Freitag, Zeit für die zweite Edition der wöchentlichen Tunes. Kein langes Gesabbel, legen wir los. Bohan Phoenix startet ganz zurückgelehnt mit "Me & Jolie". ILoveMakonnen "I Dont Sell" im Remix von GianniLee und HISTO Remix. Boom, da ist der Ohrwurm. Kendrick Lamar mit seinem großartigen Clip zu "King Kunta", von seinem "Pimp A Butterfly" Album, das mir immer besser gefällt. Nach dem Klick prankt Rihanna Jimmy Kimmel mit "Bitch Better Have My Money" in seinem eigenen Schlafzimmer aus den Träumen.

Kaum ist die WM vorbei, kommen sie alle mit frischen Releases an den Start. Dies ist meine Auswahl der Woche. Den Anfang machen Fettes Brot mit ihr Hommage an Fatoni, Antilopen Gang und Juse Ju. Vorurteile von der "Die Zeit heilt alle Hypes" EP (hatte ich hier bereits in den Tunes der Woche) rotierte bei anscheinend beinahe so oft, wie bei den Broten. Ich feiere Vorurteile 3 sehr! Teesy hat sich Megaloh zur Verstärkung geholt. "Generation Maybe", super Tune. Was ein Beat, boah ey! Lunice, der damals mit Hudson Mohawke und dem Kollabo-Tune Tonight einen veritablen Hit hatte, meldet sich zurück. Can't Wait To finde ich ein wenig eintönig, aber es wird funktionieren. Außerdem gibt's Neuigkeiten von Lido im STWO Remix. Tittsworth hat sich Q-Tip und Theophilus London ins Boot geholt. "After The Dance" gibt's als Download und empfehle ich euch dringend. 20syl im Remix von Geek x Vrv ist eine gute Abwechslung zum Original. Dilated Peoples hauen die zweite Single ihres kommenden Albums raus. Show Me The Way featured Aloe Blacc und macht bei mir Lust auf mehr. Yakotos "Perfect Timing" ist der Sound zu diesem wunderbaren Wetter. Ab-Soul und Schoolboy Q feuern mit "Hunnid Stax" eine ziemliche Granate ab. Diplo und Konsorten schenken ordentlich Bass ein. "Dat A Freak" ist schon älter, der Clip ist aber neu, wenn ich nicht irre. Den Saal schließen diesmal Caribou mit der extended Version ihrer neuen Single Can't Do Without You. Fettes Brot – Vorurteile Pt.III http://youtu.be/D-5f-A-lN2M Teesy - Generation Maybe (ft. Megaloh) http://youtu.be/ZHdgls3RH_U

Die 8. Edition der Tunes der Woche fällt etwas schmaler aus als gewohnt. Warum, kann ich gar nicht sagen. Falls ihr Nachträge habt, immer her damit. Wiley und Chester French gibt's nach dem Klick. A$ap Rocky & Theophilus London - "Big Spender": Die beiden samplen den Klassiker, der auf sehr ähnliche Weise auch schon mal von Freeway (ich glaube er war's) verwurstet wurde. Trotzdem gut und on top beim Vice-Mag runterladbar. [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=ZkAeootuf4w&hd=1[/youtube] Simian Mobile Disco - "Cerulean": Die Band, die seit dem Split der von Ian und Simon eigentlich nur nioch Ian Mobile Disco heissen fürfte, steht mit einem neuen Album namens "Unpatterns" in den Startlöchern. Klingt gut, gern mehr davon. [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=gkQoCCsu_fA&hd=1[/youtube]

Je nachdem wie hip und uptodate du bist kennst du Theophilus London schon seit: A: Pfff, beinahe immer. Schätze seit der 3. Klasse. B: Auf jeden Fall vor dem Hype des letzten Jahres. C: Klar, war schon mal da. Ganz nett, aber teuer. Dieser junge Herr mischt derzeit bei einigen großen Namen mit und ich habe heute einen Remix von ihm entdeckt, der mir bisher unbekannt war. Eigentlich suchte ich gerade nach dem XX-Remix vom Florence And The Machine Song "You've Got The Love". Der ist ja auch schon eine Art moderner Klassiker. Nun hat Mr. London noch seinen Vers dazu beigesteuert und ich finde das vertretbar. Florence And The Machine - You've Got The Love (The XX Remix + Theophilus London) [audio:https://blogbuzzter.de/media/Florence-+-the-Machine-Youve-Got-the-Love-Theophilus-London-xx-Reflip.mp3|titles=Florence + the Machine - You've Got the Love (Theophilus London xx Reflip)] Das Original und den Original-Remix gibt's nach dem Klick.