Hier kommt der zweite Teil wöchentlichen Tunes. Nummer eins dieser Woche findet ihr hier. Den Anfang macht heute Kumpel DJ Vito, der mit seinem Solo-Debüt in den Startlöchern steht. Die erste Single "Steh Allein" mit Bengio gefällt mir richtig gut und bleibt sofort im Ohr. Wer ganz genau aufpasst, wird mich auch im Clip entdecken, nur nicht an der falschen Stelle zwinkern. ;) Oddisee ist mit "Counter-Clockwise" der zweiten Single seines kommenden Albums "The Good Fight" am Start. Sehr vielversprechend, ich freu mich drauf. Lupe Fiasco meldet sich zurück. Wie schon Kendrick mit einem quadratischen Video. Das scheint en Vogue zu sein. "Adoration Of The Magi" finde ich cool, den Clip auch. Hoffentlich kommt da noch mehr. Nach dem Klick gibt's außerdem wieder eine neue Single von SBTRKT. In den letzten Wochen habe ich ihn mit mehreren Tunes gefeatured, bei "Relics" warte ich die ganze Zeit darauf, das es endlich losgeht. Suff Daddy mit einem ganz entspannten Brett, das mir mit jedem Takt besser gefällt.

Vielleicht habt ihr bemerkt, in der letzten gab es keine Tunes der Woche. Trotzdem sammelte ich fleißig, wie ein Trüffel-Schwein, die Perlen aus dem morastigen Boden, den Ihr Internet nennt. Dementsprechend groß ist die Auswahl, heute gibt es Teil 1 auf die Ohren. Richtig groß finde ich Jamie XX und seine neuen Single "Loud Places" mit The XX Sängerin Romy Madley Croft. Es fühlt sich an wie Sommer! Rick Ross und Jay-Z im GTA Remix von "Movin Bass", das als Original leider ein wenig untergegangen ist. J. Cole, dessen Album 2014 Forest Hills Drive für mich eines der besten 2014 ist, hat einen Kurzfilm zu "G.O.M.D." gedreht. Nach dem Klick kommt FKA Twigs mit einem starken Clip zu Glass & Patron, der Song ist hier beinah zweitrangig. Esta versprüht mit seiner neuen Single "Up Up And Away" gute Frühlings-Vibes.

Was sich hier schon wieder angesammelt finde ich nahezu phänomenal. Meine beiden Favoriten machen den Anfang dieser wöchentlichen Tunes. Sinkane habe ich neu entdeckt (danke Djawid) und finde ich großartig. Das Video ebenfalls. Sängerin Mine hat sich Fatoni auf einen wunderbar jazzigen Beat ins Boot geholt. Eine schöne Kombi, ich denke da wird noch viel Gutes kommen. Nach dem Klick gibt es außerdem Tunes von Hardsoul, die ein großartiges 80er Jahre Video in Petto haben. Agent Lexie und Symbiz Sound liefern mit Caribbean sehr nice ab. Joney und sein Autoscooter-Clip für "Oh Allright" darf hier nicht fehlen. Checkt auch seine Illowhead EP. SBTRKT steht mit einem neuen Album in den Startlöchern. Die ersten beides Tunes lassen auf einen würdigen Nachfolger zu seinem grandiosen Debüt hoffen. Außerdem Chronixx "Capture Land", Rap-Talent Dillon Cooper mit "Knuckle Up", Merna mit "Young & Reckless" (unbekannt aber sehr geil!) und Mick Jenkins mit dem von Kaytranada produzierten "Rain". Zu guter Letzt "Caskets" die neue Single des gemeinsamen Prohjekts von Bishop Nehru und Doom (ja, der Doom). Sinkane - "How We Be" http://youtu.be/3rleqAGR-zY Mine - Ziehst du Mit (feat. Fatoni) http://youtu.be/QhICvxqSSDI

Wunderschönes Cover von JENI aus Cupertino / Kalifornien, die nur mithilfe des Synthesizers und der Loop Station ihre Version von SBTRKTs "Wildfire" bastelt und dabei auch Drakes Part übernimmt. Gefällt mir gut. Nach dem Klick gibt's außerdem eine sehr gelungene Version von JTs "Suit & Tie" und ein Trap Medley. Mal schauen, wann es was eigenes von ihr zu hören gibt und ob das dann auch so gut ist. http://youtu.be/RlIaXZgAx88

Freitag, yessir! Zeit für die Tunes der Woche. Es sind wieder mal richtige Perlen dabei finde ich. Vornweg SBTRKT mit einem richtig derben Video zu "Trials of the Past". Ty meldet sich zurück, ist mittlerweile auf Tru Thoughts gesignt, und dropt die erste Single "Like You Never". Nichts all zu Neues, wie man ihn kennt, aber gut. Stabil. Jamie Lidell steht ebenfalls mit einem Album in den Startlöchern und schickt "Why Ya Why" ins Rennen, das ein bißchen so klingt als hätte er Unterricht bei Andre 3000 genommen, was durchaus positiv gemeint ist. Flume mit Chet Faker = Bäm! Crack Ignaz = Abgefahrener Scheiß aus Deutschland Österreich, derber Beat und auch cooler Rap. Sollte man ein Auge drauf haben. Velour sind eigentlich Julio Bashmore und Hyetal aus Brsitol, die man beide solo kennt. Das Duo hat den Tune "Speedway" releast, den ich richtig gut finde. Muss man ein zwei mal hören, aber dann. Zu guter Letzt gibt's noch "Beautiful" von Seeed, das zwar nicht mehr ganz neu ist, dessen Video ich aber bisher nicht kannte. Derbe! SBTRKT – Trials of the Past http://youtu.be/nhR2WdgUeQY Ty – Like You Never http://youtu.be/6G1vb5KuCp4

Die Tunes der Woche. Diesmal ist es mehr oder minder eine Jay-Z Edition geworden, war ohnehin überfällig, wenn ihr mich fragt. Vorgestern hat er in der New Yorker Carneggie Hall ein Konzert gegeben, von dem ich hier 4 Tunes gepickt habe. 4 mal Bombe und 4 mal Gänsehaut! Und ratet wer Tickets für Watch The Throne in Köln hat... Jay-Z - PSA: ... [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=t39IXUIzS60&hd=1[/youtube] Claude Von Stroke & Jaw - Le Fantôme: Claude Von Stroke ist einer meiner Favoriten im Tech-House Segment. Le Fantôme geht mir richtig gut rein und ist seit zwei Tagen auf repeat. [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=gCaKf95Cm1A&hd=1[/youtube] Den Rest, nach dem Klick.