Wenn die Tunes der Woche mal zu den Tunes der letzten paar Wochen mutiert sind, es aber zu schade wäre, die Sammlung einfach zu löschen... Mit dabei sind Neuigkeiten von Izzy Bizu, Falcons, Anderson .Paak, Mick Jenkins, Kool Keith & MF Doom, Joey Bada$$, Bas, Mac Miller, Suff Daddy, Skuff, Honne, Samy Deluxe, Coup, Alexandre Chatelard (bestes Video!), Nico Suave, Apollo Brown & Skyzoo, Esta, Marz und Sido

Ganz ohne Zweifel ist Jakarta Records derzeit mein absolutes Lieblings-Label aus Deutschland. Der konstant hohe Output wird regelmäßig von einem saisonalen Label-Sampler gekrönt. Jetzt ist wieder Zeit für Frühling und der Spring in Jakarta ist mal wieder eine Ohrenweide. Tunes von Iamnobodi, Tom Misch, Benny Sings, Suff Daddy, 20syl und Oddisee sind dabei und das ganze gibt's als free Download. Bei Inflammable gibt es eine Fan Edition mit Shirt und Kassette und auch die Kassette einzeln gibt es für extrem faire 50 Cent bei Bandcamp.

Wieder mal einen halbfertigen Beitrag liegen lassen und schwupp di wupp ist eine Woche rum. Also los, hier kommen meine Tunes der Woche. Die New Yorker Newcomer 070 musste ich mir 2 mal anhören, finde das aber doch ziemlich dope. Da wird noch einiges gehen, verlasst euch drauf. Hoyx kennt vielleicht so manchen als Rapper einer Hamburger Formation namens Dark Circle. Mit seinem How Me Dweet schlägt er ziemlich nice neue Töne an.

Am Samstag findet die 23. Edition von Up The Shut Fuck im Waagenbau statt. Neben den Residents DJ Direction und Clingony ist der großartige Suff Daddy als Spezialgast im Haus. Ich habe ihn hier schon oft gefeatured, denn Suff ist seit Jahren ein Garant für hochwertige Beats. Ob nun mit den Betty Ford Boys oder auch solo. Zuletzt habe ich seine Random Promo EP sehr gefeiert. Auf dem Corner Floor sorgen Ben Kenobi und Trebbis für den Sound. Zwei weitere Argumente, sich dort blicken zu lassen.

Neuigkeiten von Suff Daddy sind prinzipiell schon eine sehr gute Sache. Eine komplette EP ist eine noch bessere Nachricht. Im Frühling wird Suff sein Debüt-Album bei Jakarta Records veröffentlichen und startet die Promo Phase dafür mit seiner Random Promo EP. & sehr schöne Tunes und 1 Skit. Endlich ist auch der Über-Track Suff Gucci offiziell zu haben. Dopeness! Die komplette Random Promo EP gibt's drüben bei Suff Daddy auf der Seite.

Suff Daddy's first album on Jakarta Records will drop this spring. So the promo phase is officially starting now and what better way to do so then with a "Random Promo" EP? As a cherry on top it drops as a free dll. The music business gods will be proud of us. Head over to suffdaddy.com for 7 unreleased tracks, including one with the homie IAMNOBODI.

Hier kommt der zweite Teil wöchentlichen Tunes. Nummer eins dieser Woche findet ihr hier. Den Anfang macht heute Kumpel DJ Vito, der mit seinem Solo-Debüt in den Startlöchern steht. Die erste Single "Steh Allein" mit Bengio gefällt mir richtig gut und bleibt sofort im Ohr. Wer ganz genau aufpasst, wird mich auch im Clip entdecken, nur nicht an der falschen Stelle zwinkern. ;) Oddisee ist mit "Counter-Clockwise" der zweiten Single seines kommenden Albums "The Good Fight" am Start. Sehr vielversprechend, ich freu mich drauf. Lupe Fiasco meldet sich zurück. Wie schon Kendrick mit einem quadratischen Video. Das scheint en Vogue zu sein. "Adoration Of The Magi" finde ich cool, den Clip auch. Hoffentlich kommt da noch mehr. Nach dem Klick gibt's außerdem wieder eine neue Single von SBTRKT. In den letzten Wochen habe ich ihn mit mehreren Tunes gefeatured, bei "Relics" warte ich die ganze Zeit darauf, das es endlich losgeht. Suff Daddy mit einem ganz entspannten Brett, das mir mit jedem Takt besser gefällt.

Produzent Suff Daddy sollte ein Begriff sein. Sowohl mit seinen Solo-Projekten, als auch mit den Betty Ford Boys, macht er von sich reden und hat, ganz nebenbei erwähnt, einen konstant starken Output. Zuletzt war neben Dexter, Morlockko Plus, Figub Brazlevic, Brisk Fingaz mit dem Tune "Money Get Made" und anderen auf dem Soundtrack zum TPDG Film "Street Jazz" vertreten. Der Vinyl-Release auf Falk Schachts Label "Catch The Beat" ist derzeit hier vorbestellbar. Nachdem der Film bereits releast wurde, wird auch das Vinyl noch gefeiert. Am 05.05. legt Suff Daddy neben Falk Schacht, Busy, Kova, Hazeem & LeBob im Monarch auf. Update: Am kommenden Wochenende spielt Suff bei der UpTheShutFuck im Waagenbau mit DJ Direction und Clingony. Ziemliche Empfehlung für die Hamburger!

Aktuell fällt es mir leicht die Tunes der Woche mit gutem Sound zu füllen. Das ist nicht immer so, umso mehr freut es mich. Den Anfang macht wieder einmal Action Bronson, auf dessen Album Mr. Wonderful ich mich bereits sehr freue. Bisher kam da nur Gutes und "Baby Blue" läuft mir gut rein. TroyBoi hat Flosstradamus und Waka Flock Flame geremixed. Turn Up! Suff Daddy bereitet mit "What We Do" und "Suff Gucci" den Release eines neuen Albums vor. Gewohnt gut. Außerdem gibt's nach dem Klick Neuigkeiten von Skepta mit "Shut Down". Grimey!