Wenn Boris eine Mail schickt und fragt, ob man nicht Lust hätte, das Gebäck in the Days Konzert fotografisch zu dokumentieren, wird nicht lang gefackelt. Dem König wird nicht widersprochen. Letzte Woche war ich also zu Gast bei Fettes Brot im Mehr Theater und habe den ganzen Tag begleitet. Vom Aufbau des beeindruckenden Bühnenbilds in dem mindestens genauso eindrucksvollen Saal, zum Soundcheck und schließlich das Konzert. Drei Tage hintereinander spielten die Brote Songs der ersten Jahre ihrer Karriere. Historisches Material von 1992 - 2000 quasi.

Freitag, das Wetter ist ne glatte 1 und es gibt Musik. Besser könnte es für Euch nicht laufen ;) Den Anfang macht JMSN mit seiner sehr souligen Nummer Power und dem großartigen Clip dazu. Anderson .Paak mit dem Come Down Remix und T.I. live bei Jimmy Fallon finde ich wirklich super. Skew, Yunis und Daylan Hill haben mit Wavvy ein richtig gutes Trap Rap Brett in Petto. Rafik hat einen Kollabo Tune mit mit Craze gemacht. Feel My Sound ist wie ein kleiner Arschtritt, aber gut. De La Soul mit Snoop Dogg auf der neuen Single Pain finde ich leider nicht wirklich spannend. TroyBoi mit Mantra. Sehr dope! Grossstadtgeflüster melden sich zurück mit Ich rollator mit meim Besten. Wiedermal sehr unterhaltsam. Außerdem gibt's Neuigkeiten von Smoke DZA und A$AP Rocky und Fatoni mit seinem Boateng Tribute Nachbar.

Schwuppdiwupp ist die Woche um. Ich habe einiges an Perlen für Euch rausgesucht, es gilt keine Zeit zu verlieren. Mit Slona, Fatoni, Dexter und Chefket sind einige sehr starke Tunes aus Deutschland vertreten, meine nationale Neuentdeckung ist aber ohne Zweifel Haben, den mancher auch als Habesha kennt. Das Video der Woche kommt von Kendrick Lamar mit seinem Clip / Kurzfilm zu "These Walls". Dope! Außerdem gibt's nach dem Klick Neuigkeiten von etablierten wie Run The Jewels, von Skrillex und Diplo mit AlunaGeorge und Redman (!). Die rappende Youtube-Sensation Token, war mir bisher unbekannt. Kann man sich mal ansehen den Jungen. Olivier St. Louis ist unfassbar soulig, wirklich sehr schön. Nicht übersehen solltet ihr Tate Kobang mit "Bank Rolls Remix" WSTRN mit "IN2".

Endlich mal wieder eine Episode Aufm Ohr. Diesmal zu Gast ist König Boris auch bekannt als einer der Dreien von Fettes Brot. Die Brote sind absolute Musik-Connaisseure und hören sich durch viele Genre hindurch. Vor einiger Zeit bin ich durch sie auf die Antilopen Gang aufmerksam geworden, die danach begannen durchzustarten. Auch Band-Kollege Björn Beton hat bereits eine Aufm Ohr Episode moderiert und guten Geschmack bewiesen. Es ist mir eine Ehre Boris, vielen Dank für's mitmachen!

Diese Edition der wöchentlichen Tunes ist eine schöne Mischung aus guten Neuigkeiten alter Bekannter und vielversprechenden Newcomern. Meine Entdeckung der Woche ist Royal aus Kanada, dessen Single "Round Two ft. Desktop" als Download erhältlich ist. Den sollte man im Auge behalten. Die Antilopen Gang macht mal wieder alles richtig. "Beate Zschäpe hört U2" trifft den Nagel auf den Kopf. Kendrick Lamars Comeback Single "I" hatte ich vor einiger Zeit schon mal hier, nun bekommt der Tune auch noch ein großartiges Video. Zu Gast ist niemand geringerer als Ron Isley, der ja auch das Sample zum Tune liefert. Nach dem Klick gibt's Neuigkeiten von Burial. Ich finde "Lambeth" zwar nice, aber nicht überragend spannend. Zugezogen Maskulin und Die Antwoord sollte man für den besten Effekt am besten direkt nacheinandern konsumieren. Slaughterhouse sind zurück auf einem Beat DJ Premier. Fatoni und Edgar Wasser fahren im Video zu "An Der Uhr" von der "Zeit heilt alle Hypes" Ep tatsächlich Segway! Außerdem sind dabei Kool Savas mit "Märtyrer", Dilated Peoples und Aloe Blacc mit "Show Me The Way", Brandys Klassiker "I Wanna Be Down" im Miksuswag Remix und die Soul Rebels Brass Band mit einem großartigen Cover von "Off The Wall". Royal – Round Two (Feat. Desktop.) Antilopen Gang - Beate Zschäpe hört U2 http://youtu.be/xwsOi0ypuSI KendrickLamar – I