Schon wieder Freitag, Zeit für Musik. Die aufmerksamen unter Euch haben bemerkt, ich habe letzte Woche ausgesetzt und daher heute auch ein paar (minimal) weniger aktuelle Tunes dabei. Den Anfang macht Hamburgs noch Geheimtipp Chefboss. Wer das Kollektiv schon mal live gesehen hat, weiß bescheid. Wer die Chance bekommt, sollte sie nicht verpassen. Mein Lieblings-Tune der Woche ist ohne Frage The Internet auf einem wunderschön entspannten Beat von Kaytranada. Honne schließen mit "Top To Toe" perfekt daran an. Zwei Lieder die mich durch diesen Sommer begleiten werden. ASD feierten ihr Comeback. Und zwar richtig. "Legendär/Populär" schlägt bös ein. Kaum zu glauben das das erste Album von Afrob & Samy Deluxe schon 12 Jahre alt ist!? Außerdem gibt's nach dem Klick Neuigkeiten von Ronny Trettmann. Rick Ross, Wale und Meek Mill auf dem "Often" Remix von The Weeknd. Dead Rabbit hat Diplos Revolution einen dopen Remix verpasst. Neuentdeckung der Woche ist für Khat (danke Felix), der mit zwei Tunes vertreten ist. Zu guter Letzt noch Neuigkeiten von Vic Mensa mit Skrillex, Juju Roger mit Oddisee und Errdeka. Chefboss - Blitzlichtgewitter [youtube]https://youtu.be/ahUWbaBD43w[/youtube]

Vielleicht habt ihr bemerkt, in der letzten gab es keine Tunes der Woche. Trotzdem sammelte ich fleißig, wie ein Trüffel-Schwein, die Perlen aus dem morastigen Boden, den Ihr Internet nennt. Dementsprechend groß ist die Auswahl, heute gibt es Teil 1 auf die Ohren. Richtig groß finde ich Jamie XX und seine neuen Single "Loud Places" mit The XX Sängerin Romy Madley Croft. Es fühlt sich an wie Sommer! Rick Ross und Jay-Z im GTA Remix von "Movin Bass", das als Original leider ein wenig untergegangen ist. J. Cole, dessen Album 2014 Forest Hills Drive für mich eines der besten 2014 ist, hat einen Kurzfilm zu "G.O.M.D." gedreht. Nach dem Klick kommt FKA Twigs mit einem starken Clip zu Glass & Patron, der Song ist hier beinah zweitrangig. Esta versprüht mit seiner neuen Single "Up Up And Away" gute Frühlings-Vibes.

Und wieder ist eine Woche rum, Zeit für Musik. Den Anfang macht Junior Owusu, ein Nachwuchs-RnB / Soul-Sänger aus Stuttgart, den ich frisch für mich entdeckt habe. Gute Vibes, die auf viel hoffen lassen. T-Pain war bei NPR zu einem der Tiny-Desk Concerts zu Gast und spielt ein paar Lieder. Nur in Begleitung eines Pianos, ganz ohne Autotune und sehr sympathisch. Nice! Drake haut einfach mal so drei Tunes eines kommenden Albums oder Mixtapes raus. Alle drei nicht so schlecht und als Download zu haben. AnnenMayKantereit ging die Woche schon durch die Blogs. Völlig zurecht. "Barfuß am Klavier" = Wow! Rick Ross und R.Kelly besinnen sich auf ihre Qualitäten als Amateur-Pimps und lassen im Clip zu "Keep Doin That" ordentlich raushängen. Trotz allem dope! Eine soulige Angelenheit diese Woche. Junior Owusu - Beat By Beat http://youtu.be/pUqtNoZ36Bw T-Pain: NPR Music Tiny Desk Concert http://youtu.be/CIjXUg1s5gc

Seit Weihnachten sammle ich bereits die für 62. Tunes der Woche, dementsprechend viele sind es geworden, daher ist dies Teil 1, die Fortsetzung folgt morgen. Psaiko.Dino (CRO ihm sein DJ) schickt als erste Single seines kommendes Producer-Albums #hangster die Single "Klischees" mit der ungewöhnlichen Kombi aus Celo&Abdi und den Brudis SAM ins Rennen. Beyoncé legt mit "Yoncé" schwer nach. Ich feiere das! Mein persönlicher Lieblingspart der Max Herre Unplugged DVD ist "Rap Ist" mit Afrob und Megaloh. Nach dem Klick gibt außerdem Mr. Carmack mit dem Bomben-Tune "Rock Dem", Little Simz und Waldo mit "Mandarin Oranges" (produziert von dem großartigen Sango). Common und No I.D. veröffentlichen mit "WAR" das erste Lebenszeichen ihres gemeinsamen Albums "Nobody’s Smiling", ich find's nicht schlecht, es haut mich aber auch nicht um. Rick Ross und Jay-Z haben mir mit "Devil Is A Lie" erst nicht so gefallen, mittlerweile finde ich den Tune aber ziemlich cool. Psaiko.Dino - Klischees feat. Celo&Abdi & SAM http://youtu.be/wOdykhKGpng Beyonce - Yoncé [vimeo]https://vimeo.com/82503761[/vimeo]