Für diese Party haben Stoecker Stereo, DJ DSL und ich uns mal wieder etas mehr Mühe in Punkto Flyer und Konzept gemacht, dies ist das Ergebnis: Die 3 Kapeiken drücken auf die Tube! Die Party in der Party quasi, denn wir sind zu Gast bei der Tanz in den Mai Fete des Hafenklangs. Auf dem oberen Floor, dem goldenen Salon, gibt es Funk & Soul Grooves von The Jan, Lars Bulnheim und Tolbert, während wir uns unten quer durch Rap, Reggae und sonstiges Gelöt mischen. Hier unser kleiner feiner Stop Motion Film und hier findet ihr die Veranstaltung auf Facebook. [vimeo]https://vimeo.com/63821865[/vimeo]

Diese Woche gibt es einige Veranstaltungen, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Am Mittwoch – 10. April – kommt Jesse Boykins III zu einem Konzert nach Hamburg in den Mojo Club um dort seinen Future-Soul / R&B Sound zu zelebrieren. Der Club hat einen sehr angenehmen Sound, gerade bei Live-Konzerten, war ich bisher sehr angetan und freue mich auf den Gig. Ebenfalls Mittwoch (leider) spielen auch Raashan Ahmad und Shad jeweils mit Band im Klubsen. Beides Empfehlungen meinerseits und live sicher cool! Für beide Konzerte habe ich für euch ein paar Plätze auf der Gästeliste in Petto. Einfach hier oder auf Facebook einen Kommentar mit dem gewünschten gig hinterlassen und Daummen drücken. Selbiges gilt für die beiden Partys am Freitag und Samstag auf denen ich auflege. Am Donnerstag lege ich im Rahmen der Deli Party in der Bullerei auf. Ab 23.00 geht's los. Die Musik wird super, die Drinks werden schmackofatzig und die Gesellschaft dufte. Eintritt: Frei. Am Freitag ist das Programm picke-packe voll. Fangen wir an mit Rich Medina im Turmzimmer des Uebel & Gefährlich. Der Produzent, DJ und Connaisseur ist erstmalig in Hamburg und wird fein selektierte Beats im Gepäck haben. Direkt nebenan, im Ballsaal des Uebel & Gefährlich spielen die Freunde des Blitzkids Mvt. gemeinsam mit Icona Pop. Nicht nur für die Fans elektronischer Live Performances eine dringende Empfehlung. Bassment Club: Zu guter Letzt spiele ich gemeinsam mit den guten Kollegen Stoecker Stereo, Dj Death and Lucky Drama vom Blockparty Entertainment im Molotov. Rap, Reggae, sicher auch ein wenig Trap kommen auf die Teller. Jaman! Bassment Club Ghettoblaster Am Samstag beende ich meinen Auflege-Marathon mit der Kingdom Come Party im Waagenbau. Dort begebe ich mich mit den beiden Kumpanen DJ Direction und Clingony auf die Suche nach dem heiligen Gral des Rap. Im Terrace spielen derweil Mixwell, Stylewarz und Speschel im Rahmen der Wild & Style Homecoming Party. Sonntag: Zauerstoffzelt. Die gesammelten Fyler gibt's nach dem Klick.

Es gibt mal wieder ein neues Mixtape von mir, die sechste Episode meiner T-Time Serie ist fertig, endlich. Ich fauler Hund habe mir etwa viel Zeit gelassen. Die guten Freunde von Iriedaily haben den Mix bereits am Freitag präsentiert, jetzt gibt's ihn auch hier. Soundmäßig wird zu Dubstep von Skrillex, Rap von Kendrick Lamar und den Orsons, Trap von Baauer und ein wenig Pop von Monsters And Men getanzt, die Tracklist gibt's nach dem Klick. Viel Spaß damit! Teilen und das Wort verbreiten ist sehr wilkommen. Den Vorgänger #5 habe ich hier für euch in Petto.

Neulich beim Autofahren spuckte der Ipod "Encore" von Nicolas Jaar aus und ich ertappte mich beim Rappen von Hovas erster Strophe des gleichnamigen Tunes vom "Black" Album. Probiert, kombiniert, funktioniert. hier ist das Ergebnis. Feel free to share the sh*t

Mal ganz kurzfristig ein bißchen Werbung in eigener Sache. Ich lege heute Abend mit Björn Beton (dem von Fettes Brot) im Grünspan auf. Davor gibt's noch ein bißchen Musik für die Seele von Sébo. Gästelisten-Anfragen bitte zu mir. Wer zuerst

Es war mal wieder an der Zeit für ein Mixtape. T-Time heisst die Serie der mein letzter Mix entstammt, bisher sind es 4, heute kommt Nummer 5 dazu. Sound-technisch bewegt sich irgend zwischen HipHop, elektrischem Gewobbel auch etwas Poppigerem. Ansich

Es hat ein wenig länger gedauert als geplant, doch nun endlich ist das Video vom Schanzenfest und Inglorious Dancing fertig. Die Fotos dieses wunderbaren Tages hatte ich ja bereits vor ein paar Tagen, ich hoffe sie haben euch gefallen. Viel

Das Schanzenfest ist nicht nur für Katz und Maus, Polizei und Randale-Touristen eine Gelegenheit einen Tag im Schanzenviertel zu genießen. Tagsüber nutzen auch Andere die Gelegenheit um mal ganz entspannt im großen Kreis abzuhängen und dabei möglichst gute Musik serviert zu bekommen. Auch dieses Jahr haben wir das Blockparty Soundsystem vor Herrn Max aufstellen dürfen und zum dritten Mal "Inglorious Dancing" gefeiert. Es war grandios! Ein wunderbarer Tag, vielen Dank an alle die da waren, ihr seid gut drauf! Vielen Dank an Herrn Max, an Stoecker Stereo, Gene Galaxo, Nina und Anke. Ihr seid ein derbes Team! Die komplette Galerie gibt's nach dem Klick zu sehen. Falls sich jemand erkennt und nicht hier zu sehen sein möchte, tut es mir leid. Schreib mir eine Mail und ich kümmere mich drum.