Deichkind versteigern ihre Refugees Welcome Jogger, die sie auf der Echo-Verleihung trugen, und spenden den Erlös an Pro Asyl. Die Outfits sorgten für ordentlich Wirbel und werden nun versteigert. Ohnehin eine großartige Aktion, die nun noch besser wird. Die 3 Auktionen laufen noch bis morgen. Wer sein geld Zukunfts-orientiert, nachhaltig und auch noch Welt-verbessernd anlegen möchte, kann das so tun. Hier geht's zu den Auktionen bei Ebay.

Natürlich macht man mit so einer Aktion auch den gesellschaftlichen Gulli auf. Deswegen liebe Rightwing-Schmerzkörper*: Dies ist keine PR-Aktion…wir waren vorher schon berühmt ;-) *Schmerzkörper: die Summe biographischen Leidens, die sich zu einem negativen quasi-autonomen Energiefeld verdichtet. Die Auflösung des Schmerzkörpers geschieht dann, wenn ein Mensch seine Identifikation mit dem Schmerzkörper durchbricht.

In diesem Medley ballern Tha Trickaz 62 Samples auf ihren Maschinen von NI durch. HipHop Hits und Klassiker, Dubstep, Trap, es ist fast alles zu hören. Selten habe ich ein so buntes, schwer kreatives und trotzdem gut arrangiertes Medley in dieser Geschwindigkeit gehört. Wirklich sehr beeindruckend.

We've been playing this special routine in our recent shows, and we thought it was a good idea to share it with y'all through this POV video! 1 studio, 2 cameras, 20 fingers, 32 pads, 62 samples, find them all!

Freefly Systems und Tim Sessler sind bekannt für ihre technisch revolutionären Aufnahmen. Sie kombinieren modernste Methoden und zaubern so einzigartige Perspektiven. Quasi die Brain Farm von New York. Für "Streets of New York" wurde der Tero, ein ferngesteuertes Auto, mit einer Phantom Miro ausgestattet und filmte quasi im Vorbeifahren. Skater, BMXer, Sportler, Hunde, ganz normale Strassenszenen. Zeitlupe lässt einfach alles super aussehen. Die Schärfe und Brillianz der Bilder in Kombi mit dem ultra breiten Format ist die Kirsche oben druff. Augenzucker.

Hier kommt der zweite Teil wöchentlichen Tunes. Nummer eins dieser Woche findet ihr hier. Den Anfang macht heute Kumpel DJ Vito, der mit seinem Solo-Debüt in den Startlöchern steht. Die erste Single "Steh Allein" mit Bengio gefällt mir richtig gut und bleibt sofort im Ohr. Wer ganz genau aufpasst, wird mich auch im Clip entdecken, nur nicht an der falschen Stelle zwinkern. ;) Oddisee ist mit "Counter-Clockwise" der zweiten Single seines kommenden Albums "The Good Fight" am Start. Sehr vielversprechend, ich freu mich drauf. Lupe Fiasco meldet sich zurück. Wie schon Kendrick mit einem quadratischen Video. Das scheint en Vogue zu sein. "Adoration Of The Magi" finde ich cool, den Clip auch. Hoffentlich kommt da noch mehr. Nach dem Klick gibt's außerdem wieder eine neue Single von SBTRKT. In den letzten Wochen habe ich ihn mit mehreren Tunes gefeatured, bei "Relics" warte ich die ganze Zeit darauf, das es endlich losgeht. Suff Daddy mit einem ganz entspannten Brett, das mir mit jedem Takt besser gefällt.

Wie sie ihr Kebab isst und dabei nicht aufhört zu erzählen. Ihre Verbissenheit, wenn das Streichholz nicht angeht. Ihre ganz eigene Art sich die Zähne zu putzen. Wie sie ihre Beine verrenkt, wenn sie es richtig gemütlich macht. Wenn sie mal wieder eine gefühlte Stunde vor dem Kühlschrank steht und die Optionen abwägt. All die kleinen Details und Eigenarten. Manch ein Moment kommt mir dabei sehr vertraut vor. Ein wirklich schöner Film von Caroline Koning.

Das Autos mit Folie überzogen werden ist gang & gäbe. Nicht nur die matt schwarzen oder weißen Karren der Luden aufm Kiez, auch Polizei Autos und Taxen bekommen die Behandlung. Um später mal einen höheren Wiederverkaufs-Wert zu haben. Wie genau das handwerklich abläuft, habe ich mir allerdings noch nie angesehen. Bei Ronny stieß ich gerade auf einen Stop Motion Clip, in dem ein Golf 4 foliert wird. Ohne Zweifel nett gemacht, aber nicht unbedingt sehr ansehnlich. Daher gibt's nach dem Klick dasselbe Prozedere mit einem Lamborghini Gallardo. Ebenfalls in Stop Motion, doch etwas schicker gedreht und ohnehin etwas mehr Zucker für die Augen.

Heute veröffentlichte Barabara. ihr erstes Buch. Es heisst "Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle" und ich prognostiziere einfach mal, das es in recht kurzer Zeit vergriffen sein wird. "Ich (k)lebe, also bin ich" ist der sehr passende Untertitel. Das Buch ist für faire 13€ bei Luebbe oder auch Amazon erhältlich. Einige ihrer Lebens-erheiternden und immer guten Plakate und Sticker findet ihr hier.

Heute erscheint mein erstes Buch: DIESER BEFEHLSTON VERLETZT MEINE GEFÜHLE. Erhältlich ist es überall im Buchhandel und im gesamten Internet. Ich danke euch allen, denn ohne euer Interesse an meiner Kleberei wäre das nicht möglich gewesen. In Liebe, eure Barbara.

Die legendären Abbey Road Studios sind Geburts-Stätte der Alben von den Beatles, Oasis, Pink Floyd, Kanye West, Duran Duran und wirklich unzähligen anderen. Dank der großen Aufnahme-Räume waren hier auch Orchester-Aufnahmen möglich und es entstanden die Soundtracks zu einigen der größten Klassiker. Von Star Wars zu James Bond. Mit dem Projekt "Inside Abbey Road" erlaubt Google nun den Blick in das Haus. Alle 3 Studios und die Mastering Suite können in Street View Manier besichtigt werden. Dazu übermittelt ein Sprecher die wichtigsten Infos und an einigen Stellen gibt es weiterführende Details und Geschichten. Schon der Trailer dazu macht wahnsinnig Spaß. Das ist so tierisch cool und wirklich beeindruckend.

Der Final Cut König Zack King baut in seinen in Clips regelmäßig allerlei Tricks ein, so natürlich auch bei dieser Rube Goldberg Machine. Weitere seiner optischen Tricksereien haben wir hier drüben in Petto.

The magic of social media star Final Cut King (Zach King) is evident every time he posts a video. Whether he's turning goldfish crackers into real, live goldfish, making ears of corn burst into popcorn or vanishing out of thin air leaving nothing but the clothes on his back, we're always left wondering … how did he do that?

Mit We Are Blood von Ty Evans und Brain Farm Productions kommt diesen Sommer ein neues Skate-Epos an Land. Zumindest verspricht das der Trailer. Paul Rodriguez und andere Top Skater bereisen die Welt und gefilmt wurde ausschließlich mit State of the Art Equipment. Dank der Phantom Flex wird der Film wird in 4k Auflösung kommen. Die Zeitlupen sind zum Teil total wahnsinnig. Nach dem Klick findet Ihr neben dem Trailer, auch den Brainfarms Jungfern-Flug einer Drohne mit einer Phantom Flex an Bord. Eine Viertel-Million Dollar steigt auf und es ist fraglich, ob sie heil wieder runter kommen wird.