New York bei Nacht und Skateboarding. Eine Kombi, die ohnehin gut funktioniert, dieser Film ist aber anders. Wunderschön körnig und komplett in schwarz weiss gehalten. Keine hektischen Schnitte, keine Zeitlupen, keiner hupt hier in die Parade. Stattdessen gibt's Jazz. One Night in New York ist einfach wunderschön anzusehen. Perfekt quasi.

New York is a cold-hearted bitch. She’s the prettiest girl you’ve ever laid eyes on that you know could break your heart at any moment. There’s a price to pay and it’s not just on the price tag. You wake up at war with the world and then the buzz of the battlefield rings around the clock. To skate through New York is one of the most exhilarating but exhausting experiences. Before you know it you’re too tired from skating to the spot to actually skate the spot. People are in your way everywhere and they all need something from you. The biggest police force in the country is out for you too.

Wer schon mal in London war, kennt die verzweigten Tunnel, ewig langen Rolltreppen und Gänge der großen U-Bahn Stationen. London hat das größte Streckennetz der europäischen U-Bahnen und ist gleichzeitig das Älteste. Die beiden Filmemacher Guus Ter Beek und Tayfun Sarier haben Tage in den Tunneln verbracht und mit ihrer komplett symmetrischen Hommage Deeper Underground einen richtig schönen Film abgeliefert.