Das Wasser mal zu einer der wertvollsten Ressourcen werden wird, ist schon längst kein fernes Mad Max Szenario mehr. Selbst in sogenannten Erste Welt Ländern wird es derzeit knapp. In Kalifornien sind strikte Reglementierungen aktiv, die helfen sollen, Wasser einzusparen. Mit einigen kleinen Tricks, kann aber jeder etwas dafür tun, weniger Wasser zu verschwenden. Dieses selbst gebastelte Spülbecken leitet das Abwasser vom Händewaschen direkt in den Spülkasten der Toilette. Denn es ist wirklich völliger Schwachsinn das WC mit bestem Trinkwasser abzuspülen.

In meinem Regal finden sich sehr überwiegend Sneaker, die dem Running Segment entspringen. Auch wenn sie bei mir niemals in dieser Funktion genutzt werden, habe ich mich schon öfter mal gefragt, wozu das extra Loch für den Schnürsenkel gedacht ist. Diejenigen unter euch, die ihre Sneaker auch mal zum Laufen ausführen, kennen möglicherweise das Problem einer leicht rutschenden (verschwitzten) Ferse. Das gibt Blasen und macht keinen Spaß. Mit diesem kleinen Schnürsenkel-Trick namens Lace Lock lässt sich das vermeiden. Insgesamt kann der Schuh sehr viel fester gechnürt werden.

Die Models in dieser Bikini Kampagne sind eindeutig unnatürlich braun geraten. Etwas Teint passt zum Thema, ist normal und lässt einen auch gesünder wirken, hier wurde eindeutig über die Stränge geschlagen. Um auf die Unnatürlichkeit und auch die schlicht falsche Darstellung aufmerksam zu machen, hat Daniel Soares die bekannte Photoshop Toolbar auf die Plakate geklebt. Äußerst pointiert und ebenso effektvoll. Die Aktion stammt bereits aus dem Jahr 2012 (ich war mir recht sicher, die Bilder damals auch gefeatured zu haben, finde aber nichts im Archiv) und es gab auch eine Ausstellung mit Motiven der Aktion. Alle Erlöse gingen an eine Stiftung gegen Magersucht.

Lucas Patchett und Nicholas Marchesi aus Brisbane sind die Gründer des Orange Sky Laundry Projekts und zeichnen verantwortlich für die Idee und den Umbau des VW Bus zu einem mobilen Waschsalon. Dort können Obdachlose gratis ihre Wäsche waschen. Immerhin 20 Kilo pro Stunde kann der Bus bewältigen. Orange Sky Laundry Projekt ist ausschließlich Spenden-finanziert und jeder kann helfen. 6$ kostet eine Wäsche und es kann bequem per Paypal für die gute Sache gespendet werden. Eine Super Idee, die hoffentlich auch Menschen in anderen Ländern inspiriert. orange-sky-laundry

Das Beste nach der Bastelei im Schuppen mit Vaddern war immer das Abziehen der Haut die vom Holzleim auf den Finger kleben geblieben war. Ponal war meine Handcreme. Youtuber Ghettofunk13 hat das klebrige Allheilmittel als Werkzeug zum reinigen von Vinyl entdeckt. Das Prinzip ist das selbe wie in meinen Kindertagen. Tüchtig auftragen, gut verstreichen, trocknen lassen und anschließend die Haut abziehen. Fertig ist die Vinyl Restauration. In seinem Video demonstriert den Vorgang an einem "Miles Ahead" Album von Miles Davis. Er selbst sagt, man könne deutlich weniger Leim nutzen, dennoch lohnt sich das nur für teurere Platten. Schallplatte-Holzleim-saeubern

Der Herr in diesem Clip erläutert wie es möglich ist, einen kleinen Raum mit nur acht Teelichtern einen Tag lang zu heizen. Das Die Luft-Qualität dadurch sicher nicht steigt, welche Raum-Temperatur er individuell als wohlig warm empfindet und bei welchen Außen-Temperaturen das funktioniert, bleibt offen. Sein Baukasten-Prinzip mit den zwei Blumentöpfen scheint aber bedingt zu funktionieren. Und falls das alles doch nur Quatsch mit Soße ist, hat er immerhin relativ erfolgreich Schleichwerbung für das Magazin gemacht, dass er als Unterlage seines Patents nutzt und dessen Herausgeber er zufällig ist. Trickreich - 8 Teelichter als Heizung

Das hier ist für mich das Adbusting des Jahres. Unbekannte haben sich die Plakate der gängigen Fast Food Ketten in Köln vorgeknöpft und dort Rezepte für "echtes Essen" platziert. Statt BigDies und DoppelDas gibt's Reispfanne mit Pute (die natürlich auch weggelassen werden kann) und Spaghetti Bolognese. Davon kann's gerne mehr geben, nicht weil mir persönlich die Rezepte fehlen (ich bin da ohnehin wat am planen dran), sondern weil mir die Esskultur hierzulande wirklich auf den Sack geht. Hauptsache billig. Was man davon hat, ist im wahrsten Sinne zum Kotzen. Rezept Nummer zwei gibt's nach dem Klick. Adbusting Reispfanne und Bolognese Rezept auf Fast Food Plakaten 2

Um den Obdachlosen in St. Pauli den Zugang zum wärmenden Lüftungs-Gitter an der Simon-von-Utrecht-Straße zu verwehren, wurde der Schacht-Ausgang vor einiger Zeit mit Metal-Blechen verkleidet. Wie unmenschlich das ist?! Da gibt es eigentlich keine Worte für. Nun haben die fabulösen We.are.visual Dudes in einer Aktion aus der Blech-Blockade ein Häuschen mit zwei Betten gebaut. Die Betten sind zwar leider schon wieder weg, aber das Gitter ist noch frei. Ich hoffe es hat jemand dazu gelernt und es bleibt dabei. Das Video der Aktion gibt's nach dem Klick zu sehen. Urban Life Hack von WAV – 2 Betten Urban Life Hack von WAV – 2 Betten 2