Wieder mal eine gelungene Aktion des .wav Kollektivs, die wir zuletzt mit ihrem Life Hack des Doppel-Bettes für Obdachlose hier gefeatured haben. Diesmal wird die Wand der verlassenen Teppichfabrik Prötzen in Alt Stralau / Berlin neu gestrichen. 20 Meter werden bunt, in nur 40 Sekunden. Das ganze geschieht unter Verwendung von 59 Sprühdosen, verbaut in einem Array, welches mittels Muskelkraft die Wand hochgezogen wird. Großartig! Das Video zu der Aktion gibt's nach dem Klick zu sehen. 20 Meter – 59 Cans – 40 Sekunden by wav 2

Um den Obdachlosen in St. Pauli den Zugang zum wärmenden Lüftungs-Gitter an der Simon-von-Utrecht-Straße zu verwehren, wurde der Schacht-Ausgang vor einiger Zeit mit Metal-Blechen verkleidet. Wie unmenschlich das ist?! Da gibt es eigentlich keine Worte für. Nun haben die fabulösen We.are.visual Dudes in einer Aktion aus der Blech-Blockade ein Häuschen mit zwei Betten gebaut. Die Betten sind zwar leider schon wieder weg, aber das Gitter ist noch frei. Ich hoffe es hat jemand dazu gelernt und es bleibt dabei. Das Video der Aktion gibt's nach dem Klick zu sehen. Urban Life Hack von WAV – 2 Betten Urban Life Hack von WAV – 2 Betten 2

Die Dudes von .wav hatten wir schon mal hier, mit ihrem Feuer spuckenden Drachen in der Hafencity oder Modifizierung der nicht skatebaren Zahlmann Skulptur zum Beispiel. Jetzt haben die Bastler ein modernes Fixie / Fixed Gear Bahnrad mit Stützrädern modifiziert und es so tatsächlich Strassen-Bahn-tauglich gemacht. Eine nette Idee, nicht mehr, nicht weniger. Das Video zu der Aktion gibt's nach dem Klick zu sehen.

We Are Visual sind verflucht mutige Dudes muss ich sagen! Im letzten Jahr haben sie den orangenen Aussichtsturm am Hamburger Hafen in einen Feuer spuckenden Drachen verwandelt. Wer's noch nicht gesehen hat, den Clip gibt's nach dem Klick zu sehen. Übrigens auch noch ein kurzes Feature ihres Aufenthalts in Kapstadt über Sylvester. Nun aber zu ihrem aktuellen Projekt. In der Hamburger Innenstadt eröffnet in Bälde ein der Apple-Store. Prominent ist für die Location schon beinah untertrieben, Jungfernstieg Ecke Neuer Wall aka Nobel trifft auf Scheiß-Nobel. Der perfekte Spot also für ein Bomben-Ad-Busting der.wav Crew. Am hellerlichten Tag sie sich die schwarze Fassade des Shops vor und verzierten sie mit einem groß-formatigen, nebenbei wunderhübschen, Windows Logo. Mit Absperrung und allem Pipapo. King-Styles nennt man das, meine Freunde. Edit: Es ist ein Viral... [vimeo]http://vimeo.com/24653938[/vimeo]

Geniale Idee³! Der Aussichtsturm in der Hamburger Hafencity war leider immer geschlossen, wenn ich mal rauf wollte. Und seit das Unilever-Gebäude direkt daneben steht ist die Aussicht auch nur noch halb so spannend, könnte ich mir zumindest vorstellen. Die .WAV-Crew hat sich den Aussichtsturm vorgeknöpft und ihm ein Gesicht + T-Rex Ärmchen verpasst. Dankeschön, ich finde das großartig! [vimeo]http://vimeo.com/17268975[/vimeo] Via Urbanshit & Sig-A-Lot