Gerade neulich hatte ich hier die Doku über die St. Pauli Champs, einer Hamburger Strassengang, aus der Mitte der 80er Jahre. Auch Gangs United widmet sich dem Thema, zum Teil sogar denselben Personen, allerdings aus der heutigen Perspektive. Mit dabei sind Mitglieder der Streetboys, der Bomber, der Sparks, der Champs, der Madics, der Big Shots, der Neon Boys und anderen. Manche von ihnen sind auch heute noch die Popper oder Skinheads die sie schon vor gut 30 Jahren waren. Aus Teenagern und jungen Erwachsenen wurden mittlerweile gestandene Männer.

Dieser Film von Dokumentarfilmer Thorsten Jeß und Kameramann Aribert Weiß stammt aus dem Jahr 1985. Die beiden begleiteten die Jugendlichen für rund 5 Monate durch deren Alltag. Rund um die Reeperbahn und, wenn es mal wieder an der Zeit war, natürlich auch über den Dom. Schon damals hatten die meisten Vorstrafen oder Knasterfahrung. Die St.Pauli Champs, in Hamburg nannte man die Gangs damals Bombergruppe, sind nach amerikanischen Vorbild organisiert mit Präsidenten und Stellvertretern. Die passende Lektüre dazu ist Bordsteinkönig: Meine wilde Jugend auf St. Pauli von Michel Ruge.

Schon nach den ersten beiden Takten habe ich Rej von ÂME erkannt, denn es ist einer meiner liebsten Techno-Songs. Schwer also, dass als Cover so abzuliefern, dass es mir gefällt. Die St. Pauli Blaskapelle Meute hat sich den Song zu eigen gemacht und es im Handumdrehen geschafft, mich zu überzeugen. Richtig groß, läuft auf Repeat.

Here we go: Beatin' the street with our marching techno version of Âmes deep house classic REJ. Thanks to Harun Hazar for the awesome video. Do you want more?!

Um den Obdachlosen in St. Pauli den Zugang zum wärmenden Lüftungs-Gitter an der Simon-von-Utrecht-Straße zu verwehren, wurde der Schacht-Ausgang vor einiger Zeit mit Metal-Blechen verkleidet. Wie unmenschlich das ist?! Da gibt es eigentlich keine Worte für. Nun haben die fabulösen We.are.visual Dudes in einer Aktion aus der Blech-Blockade ein Häuschen mit zwei Betten gebaut. Die Betten sind zwar leider schon wieder weg, aber das Gitter ist noch frei. Ich hoffe es hat jemand dazu gelernt und es bleibt dabei. Das Video der Aktion gibt's nach dem Klick zu sehen. Urban Life Hack von WAV – 2 Betten Urban Life Hack von WAV – 2 Betten 2

Verspäteter Weihnachts-Abstauber gefällig? Da hab ich was. Im letzten Jahr feierte Skullcandy recht überraschend ein Comeback mit neuem Desing und vor allem neuem Sound. Im Rahmen dieses Komplett-Marken-Lifitings gab es auch diese Kollabo mit dem FC St. Pauli und genau davon habe ich nun einen Kopfhörer zuhause um ihn an euch zu verlosen. Ehrlich gesagt habe ich zwei, aber ich wäre bescheuert, beide zu verschenken. Der macht nämlich wirklich Laune. Sitzt gut und macht einen verdammt schicken Sound. Und damit meine ich nicht tüchtig Bass, während Mitten und Höhen sich verabschieden á la Beats by Dr. Dre (wobei die nicht mal wirklich Bass haben, sondern nur so tun als ob). Nun aber das Wichtigste: Wie könnt ihr die Dinger abräumen? Ihr teilt diesen Beitrag von unserer Facebook-Seite aus und seid im Lostopf für diese schmucken Ohrenschützer. Nachtrag / Noch wichtiger: Wenn ihr unter diesem Post euren Daumen gebt, hilft das leider nicht, denn so kann ich nicht nachvollziehen, wer ihr seid / wer gewonnen hat. Es funktioniert also nur über das Teilen des Beitrags direkt auf unserer Facebook-Fanpage. Ein Video von der Release Party im St. PauliFanshop auf der Reeperbahn (gedreht übrigens von Little ol' me) gibt's nach dem Klick. Skullcandy Supreme Sound vs. St. Pauli Verlosung