Für alle, die ihrem Hamster mal was gönnen möchten, kommt hier der Burrito Kochkurs für kleine Nagetiere. Ganz winzig kleine Burritos angerichtet und anschließend in stilechter Umgebung serviert. Mit Tisch, Stuhl, einem kleinen Teller und sogar romantischer Beleuchtung. Das kommt an. Auch bei Hamstern. Es ist so unglaublich niedlich. Tiny-Hamsters-Eating-Tiny-Burritos2

Ausnahmsweise mal nicht im Club und ohne tanzende Menschen im Hintergrund, serviert Mr. Thing hier seinen Beitrag zur Boiler Room Serie. 40 Minuten Funky Sound, gemixt ausschließlich mit Vinyl, zum Teil auch 7". Ohnehin ein ziemlich solider Mix, noch besser aber weil live. Die Möglichkeit diesem begnadeten DJ so ungestört auf die Finger zu gucken, hat man ja auch nicht alle Tage. Mr-Thing-Boiler-Room

Ich weiß nicht wieviel Zeit man haben muss, um so ein Unterfangen zu starten, doch Will Pempble hat sie anscheinend. Die nötige Passion und Geduld ist offensichtlich vorhanden, denn trotz einiger Rückschläge setzt er die Bauarbeiten an der Achterbahn im eigenen Garten fort. Alle Arbeits-Schritte werden sorgsam dokumentiert und und es ist gibt bereits ein ordentliches Archiv an Videos, das regelmäßig aktualisiert wird. Weitere Clips gibt's nach dem Klick. http://youtu.be/LjJHMzcRwf0

Fußball und Rap haben eines gemeinsam. Sie können nichts für ihre Fans bzw. die Idioten die sich unter dem Deckmantel der Kultur daneben benehmen. Die rassistisch zu interpretierenden Bananen-Würfe auf Dani Alves sind absolut unter aller Sau, gehören für ihn aber offensichtlich schon seit 11 Jahren zum Spiel-Alltag. So geschehen auch kürzlich wieder mal beim Spiel Barcelona gegen Villareal. Seine Reaktion: Priceless. alves

Hier mal wieder ein Clip aus der Abteilung "Muss man nicht verstehen Schrägstrich Kunst". Ob "Love And Security" eine Art Musikclip sein soll? Ich weiß es nicht. Hier der Plot: Einige Menschen steigen in ein U-Bahn Yard ein, ziehen sich aus und dienen quasi als Schablonen für die bunten Wholetrain-Stencils. Die Aktion ist bereits zwei Jahre alt, damals aber an mir vorbei gegangen. Eventuell auch deßhalb weil die Clips auf den gängigen Portalen relativ schnell wieder gesperrt wurden. Nackt bleibt nackt und so ganz SFW ist der Clip auch nicht. Der ein oder Pimmel huscht durch's Bild, also vorsicht, falls der Chef gerade guckt. Naked-Graffiti

Hamburg aus der Vogel- bzw. Drohnen-Perspektive. Eine Runde über Binnen- und Außen-Alster, am Kiez entlang und über den Hafen. Das Dragon Squad hat schöne Bilder dieser schönen Stadt eingefangen. Für meinen Geschmack könnte es einen Tick mehr Action haben und den ewigen Kritikpunkt - die Musik - muss ich auch hier anbringen. Insgesamt aber sehr sehenswert und schön anzusehen. Hamburg-von-oben

Mehrere Drohnen bedienen diverse speziell angefertigte Instrumente und spielen so ein paar Lieder. Natürlich ist das weder funky noch musikalisch wertvoll. Beeindruckend finde ich aber doch die Präzision mit der sich die Geräte offensichtlich steuern lassen. Nicht nur in Punkto Flugbahn, auch das Timing ist perfekt. Ähnlich der Graffiti-Drohne von neulich, ist das Ergebnis auch hier nicht optimal. In den nächsten Jahren wird sich in diesem Sektor aber extrem viel tun. Ein gelungenes Experiment wie ich finde. KMel Robotics presents a team of flying robots that have taken up new instruments to play some fresh songs. The hexrotors create music in ways never seen before, like playing a custom single string guitar hooked up to an electric guitar amp. Drums are hit using a deconstructed piano action. And there are bells. Lots of bells.” Flying-Robot-Rockstars2

"Because there isn’t an app for everything." So wahr und ebenso wichtig. 3$ für einen Sticker ist zwar verhältnismäßig teuer, insbesondere weil man man davon ja eigentlich gern mehrere verkleben möchte. Wer den originalen Sticker haben und unterstützen möchte, kann hier zuschlagen, für alle anderen gibt's netterweise auch eine Pdf-Vorlage als Download. Hier entlang geht's zum dazugehörigen Tumblr. Raus in die Welt damit! notonappstore-Sticker