Ich bin kein Kaffee-Connaisseur im Sinne von Perfektion bei der Zubereitung. Ich habe auch keine Espresso-Maschine zuhause. Ich mahle meine Bohnen und koche mit einer wirklich heiss geliebten Brikka. Ich würde sagen, mein Kaffee ist verflucht anständig. Und vielleicht die wichtigste

Der Markt ist eigentlich als Streetfood Thursday konzipiert, das Debüt am 11.03.2015 in der Fischauktionshalle wird aus terminlichen Gründen aber an einem Mittwoch, als Streetfood Wednesday, gefeiert. Alle Details zur Veranstaltung findet ihr auf Facebook.

Manchmal lohnt es sich zu warten. Wir sind überglücklich, mit der Fischauktionshalle ein fantastisches neues Zuhause für unseren Streetfood Thursday in Hamburg gefunden zu haben. Am 11. März ist es zwar noch ein Streetfood Wednesday, ab April werden wir dann wieder auf den Donnerstag wechseln, um mit Euch einmal im Monat die besten Streetfood Anbieter und Foodtrucks der Stadt zu feiern.

Die beiden Imker Stuart und Cedar Anderson tüfteln schon seit knapp 20 Jahren an ihrem Bienenstock mit Zapfhahn. Nun endlich ist es soweit und morgen startet die Crowd-Funding Kampagne für ihre Idee "Honey Flow" Statt den kompletten Bienenstock zu öffnen und den Bienenstaat in Aufregung zu versetzen, wird hier ein Zapfhahn installiert, der völlig problemlos den Honig aus dem Stock pumpt. Wenn sich das Prinzip durchsetzt, könnte es für viele Amateure ein absoluter Türöffner sein.

Die Firma Finex in Portland wurd gegründet, weil der Chef Mike Whitehead mit den Gusseisen Produkten, die es bereits am Markt gab, nicht zufrieden war. Nun baut er Pfannen und Kasserollen von höchster Qualität, komplett in Handarbeit. Dieser Film dokumentiert den Fertigungs-Prozess einer Pfanne. Vom Guss, zum Polieren bis zum Griff stecken viele Arbeits-Schritte in dem Produkt, dass am Ende knapp 200$ kostet. -> The story about how FINEX Cast Iron Cookware Co. brought machine polished, heirloom quality cast iron cookware back to America for the first time in over half a century. Gusseiserne-Pfanne-Finex-2

DiverXO ist ein Kurzfilm von Marc Ortiz der mich mittels großartiger Schauspieler, perfekter Musik und unfassbar gestyltem Essen total mitnimmt. Die morbide Stimmung zu Beginn wird mehr und mehr zu einem Wechselbad der Gefühle. Sehr abgefahren, sehr gut gemacht. Wow. Ich könnte mir vorstellen, dass Hannibal hier durchaus inspirierend gewirkt hat. Der Film repräsentiert gleichzeitig das Essen des 3 Sterne Restaurants DiverXO in Madrid. Ich finde, man hätte es kaum besser inszenieren können. Richtig groß. diverxo-restaurant-madrid2

Für die Herbst Ausgabe des Food Magazins der New York Times wurden 6 Zweit-Klässler in das sehr renommierte französische Restaurant Daniel in New York zu einem 7 Gänge Menü eingeladen. Das dieses zwar für Kinder angepasst wurde, aber deren Gaumen daher lange nicht so erfreut wie den eines Erwachsenen ist klar. Die Kids sagen was sie über das 220$ teure Abend-Essen denken. Großartig! A toast to vampires! Small-Plates2

Kleine Sets um Bier zuhause zu brauen habe ich schon öfter gesehen. Auch Schnapps und Obst-Brände lassen sich mit kleinen Apparaten gut in den eigenen 4 Wänden zusammen brennen. Inwiefern sich die Technik zur Herstellung von Sake unterscheidet, weiß ich nicht genau. Da hier aber Reis verarbeitet wird, muss es irgendwie anders sein. Das Set gibt es inklusive ausführlicher Anleitung bei Uncommon Goods für knapp 54€, ist zurzeit allerdings ausverkauft. Alternativ wäre auch Kit für Gin zu haben. Sake-Making-Kit-1

Was der Herr aus Mexiko hier mit seinem Pfannkuchen-Teig auf der Herdplatte anstellt finde ich auf amüsante Art und Weise beeindruckend. Perfekt für's ausgedehnte Frühstück am Wochenende. Guten appetit. [vimeo]https://vimeo.com/60947380[/vimeo] via KFMW