Gar nicht schlecht, ein Suppenteller mit integrierter Hai-Flosse. Am Effektvollsten stelle ich mir die Flosse bei einer Tomaten-Créme vor. Für 50€ pro Teller (ohne Suppe versteht sich) wüsste ich allerdings auch andere Verwendungszwecke

The Rub, bestehend aus Cosmo Baker, DJ Ayres und DJ Eleven, zeichnen verantwortlich für einige der besseren Mixtapes der letzten Jahre. Die Mixes ihrer "History Of HipHop" rotierten bei mir schon des öfteren, anlässlich ihrer 2009er Edition stelle ich das Team auch endlich mal bei Blogbuzzter vor. Insgesamt sind es 62 Tracks, die Auswahl wäre nicht exakt die meine, aber das passt schon. Schön das Jahr auf diese Art nochmal zu rekapitulieren. The Rub - History Of HipHop [audio:http://therub.crewcial.org/history/new/tim/TheRub2009.mp3] Den Download gibt's direkt hier die umfangreiche Tracklist nach dem Klick.

Sehr gut! Ein Mac-Book-Brett, passenderweise aus dem Holz eines Apfelbaums. Schick gemacht von Thismade finde ich, mir persönlich aber etwas zu teuer. Für das 13" Brett werden immerhin 43,00 aufgerufen. Dafür bin ich dann doch zu sehr Hobbykoch. Die Nut an

Normalerweise mag ich solch gehaltlose Posts ja nicht, in diesem Fall muss ich aber eine Ausnahme machen. Es ist einfach zu gut gemacht um es nicht zu posten. Diana aus Kansas, die angeblich nur Kaffee holen wollte, berichtet von einem

Ja,ja! Die Jugendlichen! Hängen immer nur draußen auf der Straße rum, behindern den Verkehr, haben ne große Schnauze, keinen Respekt, ziehen die Leute ab und schlagen sofort zu, wenn man mal aus Versehen Augenkontakt hat. Wie die Verrohung der Jugend im Vergleich zur filigranen Erwachsenenwelt unwiederbringlich voranschreitet kann man an diesem Video von Yak Film sehr schön ablesen. Kulturverfall. Runter von der Straße. Oh, scheiße, schon zwanzich nach drei. Monopoly oder Fernsehen? [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=JQRRnAhmB58&feature=player_embedded[/youtube]

Ich muss jetzt mal ganz weit ausholen um Euch die Dimensionen diese Projektes zu vermitteln. Anfang des Jahres bekam ich einen Bausatz des Millenium Falken geschenkt. Maßstab 1:40 (geschätzt, bei Science Fiction weiß man ja nie so genau). Allerdings war das Model nicht mehr ganz jungfräulich, das Gegenteil war der Fall. Alle großen Teile waren bereits zusammen geklebt. Wie stümperhaft möchte ich hier aber gar nicht näher beschreiben. Auch ein paar Farben waren schon gekauft und als Camouflage-Muster aufgetragen worden. Kurzum: Das Modell war im Prinzip verhunzt. Einige Teile fehlten, andere waren schief zusammen geklebt worden und der gesamte Kladderadatsch hatte bereits mehrere Schichten verschiedener Farbtöne abbekommen.

Ich zitiere: Die "DAMENFLOHMARKT" Idee: Feinem Zwirn den gebührenden Respekt entgegen bringen und ihn der restlichen Damenwelt offerieren. Die Herrenwelt ist natürlich herzlichst eingeladen, Plätze an der Bar sind immer zu haben. Am Sonntag ist es wieder soweit, der Damenflohmarkt

Nur kurz nebenbei eine Mini-Serie von Sincerely Hana namens "Switcheroo". Hanas Heimatstadt ist Vancouver und sie macht nicht nur Fotos, sondern legt auch Platten auf. Ihren "Fortune Fall Mix", sehr angenehme Quersumme aus Indie-ElektroRock & Pop nach 20 minuten wird es mal kurz etwas anstrengend aber durchhalten lohnt sich, und die restlichen Bilder gibt es nach dem Klick. Great job, thanks Hana!