Wieder mal einen halbfertigen Beitrag liegen lassen und schwupp di wupp ist eine Woche rum. Also los, hier kommen meine Tunes der Woche. Die New Yorker Newcomer 070 musste ich mir 2 mal anhören, finde das aber doch ziemlich dope. Da wird noch einiges gehen, verlasst euch drauf. Hoyx kennt vielleicht so manchen als Rapper einer Hamburger Formation namens Dark Circle. Mit seinem How Me Dweet schlägt er ziemlich nice neue Töne an.

Eine großartige Aktion für den Red Nose Day des NBC. Coldplay und die komplette Game of Thrones Besetzung proben für das GoT Musical. Am Anfang läuft es nicht ganz so rund, doch mit der Hilfe von Jon Snow und Catering für alle wird es besser. Die Charaktere sind sehr gut adaptiert worden, das ganze Ding macht richtig Spaß.

Game of Thrones: The Musical. For Red Nose Day on NBC, Coldplay and the cast of Game of Thrones join forces for the band's most important project yet: a musical for HBO’s Game of Thrones.

Das Cover des Beach Boys Klassikers im Allstar-Remix wurde zugunsten mehrerer woltätiger Organisationen von der BBC realisiert. "God Only Knows" wird gesungen von Pharrell Williams, Emeli Sandé, Elton John, Lorde, Coldplay, Brian Wilson, Florence + the Machine, Kylie Minogue, Stevie Wonder, Eliza Carthy, Nicola Benedetti, Jools Holland, Brian May, One Direction, Paloma Faith, Zane Low, Jamie Cullum, Dave Grohl, Sam Smith und den Beach Boys höchstselbst. Es begleitet das BBC Concert Orchestre. Musikalisch nicht so unbedingt meine Tasse Tee, aber auch nicht schlecht. God-Only-Knows-

Freitag, höchste Zeit für Musik mit der ich euch ins Wochenende entlassen kann. Diese Woche ist es eine ziemlich amtliche Portion, bei der für Oma Trude und Onkel Bert ein Löffel übrig bleibt. Den Anfang müssen Umse und Megaloh machen. "In Aufruhr" ist ein großartiger Sommertune, mit dem perfekten Cabrio im Video an dessen Steuer übrigens der werte Iamnobodi sitzt. Coldplay bekommen eine Remix-Behandlung von AlunaGeorge, Jessie Ware im Remix von Cyril Hahn und Usher im Remix von Disclosure. Camp Lo melden sich zurück auf einem Instrumental von Ski Beatz. nicht super, aber immerhin neu. Waldo the Funk liefert ab auf einem Beat von Brenk Sinatra. Statik Selektah steht mit seinem neuen Album in den Startlöchern, erste Single ist "The Imperial" mit Action Bronson, Royce Da 5'9, und Black Thought. Meg Mac war mir bisher unbekannt, doch ich mag ihre Stimme und auch das Piano in "Roll Up Your Sleeves". Das könnte was ganz großes werden. Ebenfalls zu großem berufen sind Years & Years. Die Nachwuchs-Band sah ich kürzlich live in Berlin und war sehr begeistert von ihrer Performance. Ein bißchen wie Whitest Boy Alive mit extrem charismatischen Frontmann. Leikeli47 hat ihr Balaclava und die PVC-Clad Girl Gang im Gepäck und verschenkt ihre Single "F*ck the Summer Up". Den Download des Bangers findet ihr nach dem Klick. Den Laden zu macht schließlich Newcomer Jonny Rockswell. "Generation" find ich nicht schlecht, man sollte den jungen Mann im Auge behalten. Nachtrag: Dye & Egyptian Lover – "She's Bad" – Unlglaublich gut gemachtes Video! Umse feat. Megaloh - In Aufruhr // prod. by Deckah http://youtu.be/sp54ZsYy_YU