Die aktuellste Ausgabe der Live Mixtape Serie von Produzent und DJ J.Period nebst Black Thought (der legendären Roots Crew) ist eine Hommage an den King of Soul. In dem 30-minütigen James Brown Tribute mixt sich J. Period durch diverse JB Klassiker, loopt Passagen die gesamplet wurden und Black Thought rappt drüber. Ich find's richtig cool und hätte das sehr gern live gesehen. Den Stream und Download findet ihr nach dem Klick.

Freitag, höchste Zeit für Musik mit der ich euch ins Wochenende entlassen kann. Diese Woche ist es eine ziemlich amtliche Portion, bei der für Oma Trude und Onkel Bert ein Löffel übrig bleibt. Den Anfang müssen Umse und Megaloh machen. "In Aufruhr" ist ein großartiger Sommertune, mit dem perfekten Cabrio im Video an dessen Steuer übrigens der werte Iamnobodi sitzt. Coldplay bekommen eine Remix-Behandlung von AlunaGeorge, Jessie Ware im Remix von Cyril Hahn und Usher im Remix von Disclosure. Camp Lo melden sich zurück auf einem Instrumental von Ski Beatz. nicht super, aber immerhin neu. Waldo the Funk liefert ab auf einem Beat von Brenk Sinatra. Statik Selektah steht mit seinem neuen Album in den Startlöchern, erste Single ist "The Imperial" mit Action Bronson, Royce Da 5'9, und Black Thought. Meg Mac war mir bisher unbekannt, doch ich mag ihre Stimme und auch das Piano in "Roll Up Your Sleeves". Das könnte was ganz großes werden. Ebenfalls zu großem berufen sind Years & Years. Die Nachwuchs-Band sah ich kürzlich live in Berlin und war sehr begeistert von ihrer Performance. Ein bißchen wie Whitest Boy Alive mit extrem charismatischen Frontmann. Leikeli47 hat ihr Balaclava und die PVC-Clad Girl Gang im Gepäck und verschenkt ihre Single "F*ck the Summer Up". Den Download des Bangers findet ihr nach dem Klick. Den Laden zu macht schließlich Newcomer Jonny Rockswell. "Generation" find ich nicht schlecht, man sollte den jungen Mann im Auge behalten. Nachtrag: Dye & Egyptian Lover – "She's Bad" – Unlglaublich gut gemachtes Video! Umse feat. Megaloh - In Aufruhr // prod. by Deckah http://youtu.be/sp54ZsYy_YU

Die Tunes der Woche in der 36. Ausgabe. Los geht's. Den Anfang machen Flip & Average die sich gemeinsam mit Aphroe und Roger "93 Til Infinity" der Souls Of Mischief umgedichtet haben. Just heute erscheint übrigens ihr zweites Album der "Tuesday Classics" das gegen optionale Spende auf Bandcamp erhältlich ist. Glückwunsch Boys! Danach gibt's Frank Ocean mit einem sehr coolen Video zu "Lost", einem meiner Lieblings-Tunes seines aktuellen Albums "Channel Orange" und gleich nochmal mit Earl Sweatshirt im Video zu "Super Rich Kids". Grand! Nach dem Klick gibt's Blumentopfs Roger mit seiner neuen Single "Serienkiller" das mit einem cool illustrierten Video daher kommt. Mal ehrlich, ich hätte nicht gedacht das ich von ihm mal eine Solo-Single posten würde. Ta-Ku hat einen richtig coolen Sommer-mäßigen Remix zu Justins "Suit & Tie" gebschraubt, den ich sehr feiere. Major Lazer und Busy Signal kicken Dancehall Vibes. Die Überrraschungs-Kombo ist diese Woche die neue Single von Statik Selektah mit Joey Bada$$, Raekwon und Blackthought. Über-Song! Für all die Titten-Heinis unter euch gibt's zum einen die Dirty-Version des "Blurred Lines" Clips von Robin Thicke mit reichlich nackten Models. Zum anderen einen Typen namens INS aus Moskau, der zu seinem ziemlich dopen Future-RnB mäßigen Sound ein ziemlich angeporntes Video gedreht hat. Beide nicht für den Arbeitsplatz zu empfehlen (!). Kommt gut ins Wochenende Kinners. Flip & Average feat. Aphroe & Roger - 93 Bis http://youtu.be/sINaMjmg2pk Frank Ocean - Lost [vimeo]https://vimeo.com/63896903[/vimeo] Frank Ocean - Super Rich Kids (Ft. Earl Sweatshirt) [vimeo]https://vimeo.com/58269751[/vimeo]