Rakede haben mit ihrem akustischen Tischkonzert einen kleinen Viral Hit geschaffen, danach war's ne Weile still. Kürzlich kam die Single "Jetzt gehst Du weg" im sehr dopen Seeed Remix und steigerte bei mir schon mal die Laune auf das Debüt-Album der Kombo. Das selbst-betitelte Album "Rakede" erscheint in zwei Tagen, hier ist der komplette Snippet-Stream. Ich bin noch nicht ganz durch, der erste Eindruck ist aber sehr positiv.

Kurz vor Jahresende kommt Talib Kweli mit einem neuen Album um die Ecke. Damit hatte ich nicht im geringsten gerechnet, bisher war bei mir kein Teaser und keine Single angekommen. Möglicherweise habe ich nur die Zeichen nicht richtig gedeutet. Gravitas heisst der Longplayer und erscheint komplett im Eigenvertrieb auf seiner Seite #Kweliclub zu haben. Auch als Vinyl-Release. #Newrules halt. Den Stream gibt's komplett nach dem Klick, reinhören lohnt sich auf jeden Fall, ich bin allerdings noch nicht zu hundert Prozent überzeugt. Was die Beats anbelangt hat er unter anderem J Dilla, 6th Sense,OhNo, Rich Kidd und Statik Selektah ins Boot geholt. Features Black Thought, Raekwon, Mike Posner, Rah Digga und Res. Letztere ist auf meinem bisherigen Lieblings-Track "Whats Real" zu Gast. Talib Kweli – Gravitas - Full Album Stream

Eines der angehenden Konsens-Alben des Jahres 2012 ist offiziell und ganz legal streambar. "Coexist" von The XX ist von einigen lang erwartet und wird vermutlich an den Erfolg des Vorgängers anknüfen. Ich persönlich bin noch nicht ganz sicher, wie begeistert

Frank Ocean hat sich im letzten Jahr mit seinem Solo-Debüt "Nostalgia Ultra" recht zügig vom Geheimtip zum Hypte-Thema gemausert. Völlig zurecht allerdings, wie ich finde. Das Album / Mixtape rotiert noch immer bei mir. Jetzt legt er mit "Channel Orange" nach. Was soll ich sagen, ich bin beinah auf Anhieb begeistert. Wahnsinnig gute Musik! "Channel Orange" gibt's komplett als Stream zu hören und für faire 8€ bei Itunes zu kaufen. Nach dem Klick gibt's ihn noch live bei Jimmy Fallon mit den Roots und dem Tune "Bad Religion". Danke für den Tip Winkel!

Am 23.09. erscheint endlich das neue Apparat Album namens "The Devil's Walk" auf Mute Records. Ein Album, welches nicht einfach rauskommt, sondern auf das ich sehnsüchtig gewartet habe. Einen Tag zuvor werde ich mir Sascha Ring und seine Apparat Band hoffentlich auf dem Reeperbahnfestival anschauen können. Ist ja schon morgen. Bis dahin werde ich mir die Zeit noch mit dem neuen Apparat Video zum Song "Song Of Los" verkürzen. Hier kann man sich das Album übrigens schon im Stream anhören. [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=kDyk8ouEfSQ&feature=player_embedded#![/youtube] via electru

Soeben bei Facebook drüber gestolpert (danke Kim!) und für großartig befunden. Genau richtig um in meinem Brückentag zu starten. Ein bißchen Ska steckt drinne, ein bißchen Rock'n Roll auch. Kitty, Daisy und Lewis sind tatsächlich Geschwister und kommen aus London. Musikalische Früherziehung gehörte bei ihnen schon zum Elternhaus und in den Anfängen ihrer Band waren auch die Eltern noch feste Mitglieder. Denen dürfte der Tourstress mittlerweile zu viel geworden sein, ich schätze mal sie haben sich auf Management verlegt. Aber das ist reine Spekulation. Jedenfall haben die Geschwister derzeit ihr drittes Album "Smoking In Heaven" am Start und bewerben die Single "I'm So Sorry" mit diesem sehr schicken Rückwärts-Video. Top! Das komplette Album könnt ihr Snippet-mäßig nach dem Klick hören und wenn euch die Single gefällt, solltet ihr das tun. Viel Spaß! [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=SyKmukkJTVQ[/youtube]