Diese bewundernswerte Aussicht kann man ruhig mal mit einem Selfie festhalten. Astronaut Ricky Arnold, oder auch Astro Ricky was mich unweigerlich an die Jetsons erinnert, hat einen Gruß aus dem Orbit gesendet. NASA astronaut Ricky @astro_ricky Arnold took this selfie

Als kleiner Butschi war ich total fasziniert vom Weltraum, Raketen, Astronauten und allem drumherum. Über die Jahre ließ die Begeisterung ein wenig nach, doch sie flammt immer mal wieder auf. Gravity und Interstellar waren solche Anlässe. Das Foto Archiv der Apollo Missionen ist ungleich besser. Ich habe nun bereits eine ganze Weile durch die Bilder gestöbert, fühle mich um 30 Jahre rückversetzt und möchte wieder Astronaut werden. Ab 1961 startete die NASA die Apollo Missionen mit dem Ziel, Menschen auf dem Mond landen zu lassen. Es wurde glücklicherweise fleißig dokumentiert. Sammler und Archivar Kipp Teague hat mittlerweile über 13.000 Fotos der Apollo Missionen zusammen getragen und online veröffentlicht. Die Bilder wurden mit Hasselblad Kameras geschossen und erst vor einigen Jahren in hoher Auflösung neu gescant. Es hat sich gelohnt. Das komplette Archiv der 13.000 Fotos findet ihr auf Flickr und es gibt auch eine Facebook Seite dazu. Ich habe eine kleine Auswahl des Materials nach dem Klick vorbereitet.

Die Idee ist beinah so einfach, dass man davon ausgeht, sie könnte nicht echt sein. Joe Connor ist der Regisseur von Kelvin Jones Video zu "Call You Home" und es ist das Beste, was ich in diesem Jahr zu sehen bekam. Connor schickte zwei alte Sony Fernseher an einem Wetterballon ins Weltall, spielte auf ihnen ein wenig Material ab und filmte das wiederum mit einer GoPro. Den Rest macht die unfassbare Kulisse. Er startete zweimal, um die GoPro neu zu positionieren, aus Snowdonia und der Ballon landete in Manchester / Wales. Volle Punktzahl mit Sternchen.

Der Overview Effekt bezeichnet den Moment im dem ein Astronaut zum ersten Mal die Erde aus dem Weltall betrachtet und Ehrfurcht fühlt. Ein Erlebnis, dass die Perspektive auf das Leben für immer verändert. "Overview" hat nicht nur schöne Bilder zu bieten, sondern auch sehr interessante Interviews und Erzählungen von denen, die genau das schon erlebt haben. Overview – Ein Film über Astronauten und ihre Erlebnisse -> On the 40th anniversary of the famous ‘Blue Marble’ photograph taken of Earth from space, Planetary Collective presents a short film documenting astronauts’ life-changing stories of seeing the Earth from the outside – a perspective-altering experience often described as the Overview Effect. Overview – Ein Film über Astronauten und ihre Erlebnisse 3

Facebook-Status könnte sein: Kevin Ford und 2 weitere sind hier: ISS Weltraumstation Großartig absurde Webseite, die einen auf dem Laufenden hält, was die aktuelle Zahl an Menschen im Weltraum anbelangt. Zumindest die, von denen die NASA weiß. Derzeit sind es 6.