John Wells ist Forscher für alternative Energien, lebt in Texas und hat neulich ein sehr unterhaltsames Experiment durchgeführt. Irgendwo im Nirgendwo der Wüste (ganz weit weg von einem Hof oder ähnlichem kann es allerdings auch nicht sein) hinterließ er einen Eimer mit frischem Wasser, in den er eine GoPro versenkt hat, um zu sehen wer alles zum Trinken vorbei käme. Das Resultat ist ein ziemlich unterhaltsamer Zusammenschnitt.

Everybody loves water in the desert. I was pleasantly surprised during the edit to see that George made an appearance. I know him from all the other rabbits because of the tiny notch in his ear. A burro just happened to come by in time to be included. Ben went against the script and decided to just nudge the bucket. You can lead a steer to water but you can’t make him drink. Note: The swimming bees were rescued.

Das Weltall ist war für mich als Lego spielender Butschi ein kaum zu greifender Begriff und im Wesentlichen hat sich das bis heute kaum geändert. Klar, weiß ich ein wenig mehr, doch die Faszination ist die gleich geblieben. Dementsprechend geflasht hat mich dieser Video Live Stream der Nasa von Arbeiten an der ISS. Krass! Ich frage mich, ob die ernsthaft mit einer GoPro streamen. Die Gehäuse-Geräusche klingen jedenfalls so und von der Optik her, könnte es auch hinkommen. Weitere Details und Updates zu den Missionen gibt's hier.

Der lustigste Teil am Verstecken spielen, war es in einer dunklen Ecke zu sitzen und sich vorzustellen, wie der andere langsam verzweifelt. Dabei wurde möglichst leise gekichert, was angesichts der aufkommenden Euphorie nicht immer leicht war. Verstecken spielen erzeugte ohne Ende Adrenalin, wie ich es heute kaum noch kenne. Vater Dan hat den lustigsten Teil der Versteck spielens dokumentiert, indem er seinem Lütten eine GoPro umgeschnallt hat. Wirklich sehr unterhaltsam.

Von Zeit zu Teit, schaue ich mir mal Radrennen an. Ich verfolge das Thema überhaupt nicht, wenn es aber mal läuft, bleibe ich meist kurz dran hängen. Die Perspektiven aus dem Hubschrauber oder vom Motorrad aus, gehören zu den besseren. Bisher. Denn mit einer GoPro an Bord, direkt aus der Perspektive des Riders, ist es einfach mal ein ganz anderer Schnack. Mittendrin, in der Tour de France. Das ich das noch erleben darf.