Die tschechische Kunstradfahrerin Nicole Frýbortová demonstriert in ihrer Performance beim diesjährigen EMS Cup eine unfassbare Balance und Körperspannung. Ähnlich wie bei Maik lungert der Clip auch bei mir schon länger in den Bookmarks, ich konnte allerdings kaum Infos oder Namen dazu finden. Das "auf dem Sattel stehen" finde ich schon ziemlich krass, beim Sprung auf den Lenker rutscht mir kurz das Herz in die Hose. Abzüge gibt's für die grausige Musik-Auswahl. Da kann gern noch dran gefeilt werden.

Manche meinen, die Stare führen ihr abendliches Ballett auf, um potenzielle Angreifer an ihren Landeplätzen zu vertreiben, wo sie die Nacht verbringen werden. Es könnte auch sein, dass sie es einfach nur aus Spaß tun. Obwohl das weniger wahrscheinlich ist, denn die Natur hat kaum etwas ohne Grund so geregelt, wie es ist. Und Spaß als Argument gilt bei der strengen Mutter nicht. Dieser Schwarm Stare wurde von Alpaca Media in Utrecht gefilmt. Einfach fantastisch, wie die Tiere ihre Flugbahnen abstimmen. Im einen Moment sieht die Wolke aus wie ein UFO, im nächsten wie ein auf den Kopf gestellter Eames Chair. Wir hatten schon mehrere Clips ähnlicher Vogel-Balletts, doch dieses hier hat eine besonders gute Qualität. Vogel-Ballett-Stare-Tanzen-2

Einfach awesome! Den Tanz eines ähnlich großen Schwarm Stare hatten wir schon mal hier. Zwar nicht ganz so schön gefilmt wie dieser, dafür aber saßen die Zuschauer mitten drin. [vimeo]https://vimeo.com/58291553[/vimeo] -> We were shooting for a commercial with my D.O.P, waiting

Wie geil ist sie denn bitte? Das kleine Fuchs-Mädchen lässt sich ihren Part in dieser kurzen Choreographie nicht nehmen, um keinen Preis. Nach dem Klick geht's noch niedlicher weiter, mit einer Mini-Ballerina, die den Kampf gegen ihre eigenen Füße zu verlieren droht. Danke Mimi. [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Tf5odXfsN34[/youtube]

Abgefahrenes Tanz-Projekt von Ryan Enn Hughes. Die Tänzer wurden Matrix-mäßig simultan von 48 Kameras aufgenommen (mir würde eine davon schon reichen) und können anschließend in der Post-Produktion um die eigene Achse gedreht werden. In Kombination mit dem Schnitt und der Musik sieht das extrem super aus finde ich. Das ganze gibt's einmal mit den neon-farbenen Krumpern, nach dem Klick aber auch nochmal mit Ballet-Tänzern, was mir fast noch besser gefällt. Am faszinierendsten finde ich allerdings das Making-Of des gesamten Projektes, auch zu sehen nach dem Klick. Big Time! [vimeo]http://vimeo.com/27227117[/vimeo] “The 360 Project” is an exploration into the crossroads of photography and motion pictures. It is a study of peak dance movements, captured simultaneously by 48 cameras aligned in a circle. (…) The resulting images resemble a type of digital statue – a frozen, peak moment, embodying the essence of each dance form in 360 degrees.”