Rund um Pacman ist im Prinzip fast alles super. So richtig super finde ich aber den "Unpackman" von Psyho. Gummierter Griff und mit nem Ring durch's Auge direkt an den Schlüsselbund zu tackern. Das Portfolio der Design-Schmiede ist übrigens mehr als nur einen Blick wert. Viele verspielte Ideen und interessante Projekte lassen sich dort bewundern.

Ein reiner Gigant! Mr. West hat sich in den letzten paar Monaten eher bedeckt gehalten und statt dessen sein Aushängeschild Amber Rose die schmutzige Presse-Arbeit machen lassen. Man kann ihn haten wie man will, für mich war bisher jedes Album

Wax & Eom wirbeln viel Staub auf da unten im musikalischen Untergrund und haben gute Chancen demnächst von dort an die Oberfläche gespült zu werden. Die beiden haben sich über das Internet kennengelernt und eine sehr viel versprechende Kollabo eingegangen, die zum Album "Liquid Courage" geführt hat. Das erfrischende an Wax ist sein großes Talent zum Storytelling im besten slick-rick'schen Sinne. Dabei erinnert er einen teilweise an einen frühen Eminem, was für wahr keine schlechte Referenz ist. Sein erzählerisches Können und ein durchaus auch melodiöses Gesangspotential beweist er auf dem Track "The Adventures of Larry & Tina", der getragen wird durch ein melancholischen Ohrwurm-Beat, der auch einem genug Zeit gibt zum Zuhören und perfekt Wax Strophen untermalt. Hier der Song und das Video: [audio:https://blogbuzzter.de/media/05-Adventures-of-Larry-and-Tina.mp3|titles=05 - Adventures of Larry and Tina] Den Download gibt es bei Earmilk. [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=jnUqCIH8u40&feature=fvw[/youtube]

Sängerin Esperanzah und Kollege Sense (Q4 & Shahmen) bilden zusammen die Formation Numaads und veröffentlichen eine ganz entspannte sowie mit Samples und Live-Instrumentierung versetzte EP namens "Now", auf der Esperanzah mit entspannter Stimme und Flow zu überzeugen weiß. Obendrauf

Meine Fresse, Lacoste haben mal flott ihren Style umgekrempelt und nach den ewig gleichen (deßhalb nicht zwingend schlechten) weißen Tennis-Schuhen und Slippern mal wieder einige mutig colorierte Kicks raus gehauen. Seit dem Oslo Turbo die ersten Modelle die ich mir wieder kaufen würde. Das Ober-Material wird Rip-Stop sein. Also irgendwie so Nylon-Gedöns mit Faser-Muster. Die "Double-Tongue" fühle ich nicht soo sehr, ich mag die gern etwas kleiner, werde aber großzügig drüber wegsehen können. Dank der Ösen ist es außerdem möglich die Zunge nach innen zu schnüren. Der Ansatz gefällt mir dann doch... And now, pick your weapon:

Gerade eben bei Ignant drüber gestolpert und für unglaublich gut befunden. Ein gemeinsames Piece von Os Gémeos (den Zwillingen aus Sao Paulo) und Blu (aus Italien) an einem Haus in Lissabon. Die Künstler waren anlässlich einer Ausstellung in der Stadt und haben wohl mehr oder minder spontan beschlossen aus einer Ruine ein Kunstwerk zu machen. Sehr interesant ist auch das Bild aus dem Entstehungs-Prozess, weiter unten. Ps: Ein Klick auf die Bilder gibt eine große Ansicht und lass dir gesagt sein, der Blick auf die Details lohnt!