Unser gemeinsamer Kumpel Siggy feiert Geburtstag und Stöcker Stereo hat ihm einen Mix geschenkt. Happy Birthday auch nochmal von mir an dieser Stelle. Siggy mag englischen Sound, Dancehall und Reggae. Ich feiere das ebenfalls sehr. Mehr muss ich hier nicht sagen. Den Download gibt's hier drüben.

Knistert hier und da ein büschen hab ein paar Longdrinks in die Rillen gekleckert...Big up Siggi! Artwork by 2erpack.com

Diese beiden Typen haben das Rubenssche Flammenrohr weiter entwickelt und in ein 2D Model umgebaut. 2500 kleine Düsen erzeugen Flammen sychron zur Musik bzw. visualisieren die Musik. Am Anfang wird mit Sinus-Tönen rumgetestet, die ich tierisch anstrengend finde. Ab Minute 3.30 gibt's dann richtig Bass und Flammen. Abgefahrener Kram. Das Ding könnten sie gern bei einer Open Air Grill Party aufstellen. Dann gibt's die Wurst zum Dubstep Song. -> Rubens’ Tube is an awesome demo and here we take it to the next level with a two-dimensional ‘Pyro Board’. This shows unique standing wave patters of sound in the box. The pressure variations due to the sound waves affect the flow rate of flammable gas from the holes in the Pyro Board and therefore affect the height and colour of flames. This is interesting for visualizing standing wave patterns and simply awesome to watch when put to music. Thank you to Sune Nielsen and everyone at Aarhus for sharing this demonstration with me! And thanks for having me at your conference. Pyro-Board-Dubstep-Flammen

Musikalische Früherziehung vom Feinsten. DJ Freshfluke nimmt ihr Baby im Wickelgurt mit zum DJ-Set auf der Musik-Messe 2013. Im ersten Moment ist man natürlich entsetzt, laut ihrer eigenen Aussage waren auf der Messe aber nur 70db erlaubt, was leiser ist, als im Kindergarten-Alltag. Zudem trägt das Lütte Ohrenstöpsel und scheint mit Skrillex ganz glücklich zu sein. Das Video dazu gibt's nach dem Klick zu sehen. FTW! DJ Freshfluke and Baby

Ach wat schön, Stoecker Stereo hat mal wieder ein Mixtape gemacht. Sound-mäßig spielt es sich zwischen experimentellen Rap-Beats, etwas glitchigem, knarzig und vielen Breaks ab. Bässe und Synthies, aber nicht auf Tempo 120, mehr so ab 75 bis Mitte 90. Er selber vergab folgende Tags Leftfield, Dubstep,Downbeat, Skwee und Electronica. Müsst ihr wissen ob euch das weiter hilft ;) Sehr gute Selection, von der ich weiß das Herr Stereo sehr viel Arbeit hinein investiert hat. Es hat sich gelohnt mein Freund. "Der Mann mit zwei Händen" gefällt mir richtig gut, schon jetzt ein Klassiker. Außer Stoecker Stereo selbst waren noch weitere Homies aus dem Camp beteiligt. Henning Heide hat das Foto gemacht, das 2erpack das Cover Artwork und aufgenommen und gemixt wurde im Redkitchen Studio. Klopft euch mal alle selbst auf die Schulter, habt ihr gut gemacht. Ach so, zum Download geht's hier entlang.

Der Mann mit zwei Händen by Stoecker Stereo on Mixcloud

Es gibt mal wieder ein neues Mixtape von mir, die sechste Episode meiner T-Time Serie ist fertig, endlich. Ich fauler Hund habe mir etwa viel Zeit gelassen. Die guten Freunde von Iriedaily haben den Mix bereits am Freitag präsentiert, jetzt gibt's ihn auch hier. Soundmäßig wird zu Dubstep von Skrillex, Rap von Kendrick Lamar und den Orsons, Trap von Baauer und ein wenig Pop von Monsters And Men getanzt, die Tracklist gibt's nach dem Klick. Viel Spaß damit! Teilen und das Wort verbreiten ist sehr wilkommen. Den Vorgänger #5 habe ich hier für euch in Petto.

Der Gewinner des diesjährigen Vimeo-Awards in der Experimental Kategorie heisst "Prie Dieu" was es zu sehen und zu hören gibt verrät die Überschrift. Nicht mehr, nicht weniger. Allerdings beeindruckend nachbearbeitet und super geschnitten. Sieht super aus, teils auch super-eklig, trotzdem faszinierend und insgesamt: wow! Ein sehr lustiges Makin Of der Dreharbeiten gibt's nach dem Klick zu sehen. [vimeo]http://vimeo.com/36864714[/vimeo] -> "Prie Dieu" (Pray to God in french) is one of the designation in France for the praying mantis. Welcome in a world where insects are connected to a divine power by threads until they decide to commit the sin and break this link. No insects were hurt during the shooting, all the threads were done during post-production. By Cokau

Wer jetzt High-Speed Geklöppel á la Arab Muzik erwartet, wird enttäuscht sein, denn Riccardo Betti geht deutlich filigraner an die Sache heran. Nicht das ich Ersteren nicht auch gut finden würde, allerdings ist mir doch meist etwas zu viel. Letzterer hat diesen Tune bei einem Contest von Ableton eingereicht und damit auch den höchsten Platz auf dem Treppchen abgeräumt. Ich bin sehr beeindruckt von der Fingerfertigkeit und muss sagen, dass sieht tatsächlich aus, wie ein Instrument. Nach dem Klick einen weiteren Tune von New Modern Science, auch mit dem Launchapd umgesetzt und sehr cool. [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=5y4bZaLMsIQ&hd=1[/youtube] -> I just used the Novation Launchpad in "user 1" mode to control Ableton Live running Mad Zach's drumrack. I stretched or piched some of the original samples so they could match the track's key, that's it... no other samples, no other fx... and as you can see everything is played live!