Versetzt mich spontan zurück in die Zeiten, als der Lehrer mit seinem Wägelchen voller Atlanten in den Raum geschoben kam und man wusste schon, dass wird eine ganz langweilige Stunde. Mit dem Unterschied, dass es mich heute interessiert und diese Weltkarte komplett animiert und interaktiv umschaltbar ist. Von Wind zu Wellen und Temperatur ist alles dabei für den kleinen Wetterforscher. Sehr spannend!

Allein der Rotor hat einen Durchmesser von fast 110 Metern. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Ich vermute mal, dass im amerikanischen Hinterland ausreichend Platz ist und dort besonders große Windräder stehen, sicher bin ich aber nicht. Dieser Film zeigt den Aufbau eines solchen Monsters in 3 Wochen. Vom Fundament bis zur letzten Schraube. Nicht ganz so faszinierend wie die Brücken-Bau Super-Maschine von neulich, aber auch ziemlich gut. Ein Techniker braucht mit der Leiter übrigens gut 10 Minuten um an seinen Arbeitsplatz zu gelangen.

Der französische Künstler und Zirkus Artist Antoine Terrieux hat sich in seiner Arbeit auf ein relativ unübliches Gerät spezialisiert. Er nutzt Haartrockner um Dinge in Bewegung und gleichzeitig in Balance zu halten. Eine ewig kreisender Papierfliger, eine ewig drehende Schallplatte und ein künstlich erzeugter Mini-Tornado sind nur einige Beispiele seiner kinetischen Installationen. Als Blizzard Concept tritt er gemeinsam mit Bühnen-Partner Julien Mandier in einer etwas schrägen und sehr witzigen Show auf.