Geniale Idee³! Der Aussichtsturm in der Hamburger Hafencity war leider immer geschlossen, wenn ich mal rauf wollte. Und seit das Unilever-Gebäude direkt daneben steht ist die Aussicht auch nur noch halb so spannend, könnte ich mir zumindest vorstellen. Die .WAV-Crew hat sich den Aussichtsturm vorgeknöpft und ihm ein Gesicht + T-Rex Ärmchen verpasst. Dankeschön, ich finde das großartig! [vimeo]http://vimeo.com/17268975[/vimeo] Via Urbanshit & Sig-A-Lot

Sehr schön anzusehendes, annimiertes NPR Video über die wissenschaftlich noch nicht geklärte Tatsache, dass Menschen, deren Augen zugebunden und aufgefordert werden geradeaus zu laufen, irgendwann abdriften und eine Kreisbewegung einschlagen. Anscheinend sind wir ohne äußere Markierungen nicht in der Lage die richtige Linie zu finden und drehen uns im Kreis. Das ganze Universum ist ein Karussell...warum sollten wir schon anders tickken? (via NPR)

Ob dies nun ein wirklich offizielles Video zur neuen Single sein soll wage ich zu bezweifeln. Aber Cudi ist vermutlich Realist und mittlerweile auch erfahren genug um zu wissen, dass auch seine aufwändigeren Videos kein Airplay auf den gängigen Klingeltonstationen

Wieder ein Pfunds-Kerl der mit seinem Radl Sprünge anstellt wie ich sie nicht im Traum wagen würde und das auch noch auf einem Berg den ich zu Fuß kaum erklimmen könnte. Aber der Blick, der BLICK! Aber Spaß beiseite. Andi Wittman und Felix Urbauer haben ein sehr Eindrucksvolles und ästhetisches Showreel abgeliefert. Daumen hoch dafür! Wie sehr sich diese Videos von ihren Vorgängern von sagen wir mal vor 15 Jahren unterscheiden oder? Nicht nur die Tricks sind andere, ganz klar. Auch die Budgets und damit auch die Qualität der Videos sind augenscheinlich gestiegen. Parade-Beispiel für eben diese Entwicklung ist auch Danny MacAskill mit seinem "Way Back Home" Video. [vimeo]http://vimeo.com/16899323[/vimeo] Via LDN

Mögliche Verwendungszwecke für einen Dollarschein? Eine Station U-Bahn fahren und den Rest zu Fuß gehen, ein Croissant ohne Kaffee, einmal klingeln lassen und auf den Rückruf hoffen, ein gar fröhlich Lied drüber schreiben..oder eben Origami wie Won Park es tut. Jedes der Teile ist aus nur einem Schein gefertigt. Ich kann es nicht wirklich glauben. Nach dem Klick gibt's noch eine alternative Verwendung für Euro-Scheine und einen Millenium Falken dollarized. Hammer! Nachtrag: Bei J A kann man noch so einige Papierkunstwerke bewundern. Sehenswert!

Der Mann der mir in "Die Nackte Kanone" unzählige Lachanfälle bescheert hat, und bei dessen Filmen ich bis heute immer wieder hängen bleibe, starb am Wochenende im Alter von 84 Jahren. Gute Reise Herr Nielsen und danke für alles! Eine

Nachdem kürzlich bereits die Kölner in den Genuss eines Ablegers des legendären Lagerverkaufs kamen, dürfen nun auch die Hamburger ran. Im Originalen Hauptquartier darf geshoppt was das Zeug hält. Dabei sind viele Einzelstücke, die ich ja immer am geilsten finde

Yeezy ist bekannt für seine ausgefallenen Tweets und im Zuge dessen schuldig am ein oder anderen Lacher meinerseits. Getoppt wird das allerdings noch von der vorlesenden Oma! [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=y82ss2DhaHo[/youtube] Via Winkel

Ich bin zwar erst beim zweiten Track, aber bereits begeistert. Was eine angenehme Überraschung für diesen verschneiten und grauen Freitag Nachmittag! Und dann auch noch ein Tune mit Talib Kweli! Sowas kann es gern öfter geben! Natürlich kennt man den ein oder anderen Track bereits, aber das macht nix. Hatte ich schon erwähnt, dass es die EP namens "Sing And Flow" für lau zum Download gibt?! Edit: Inzwischen habe ich die Ep durchgehört und kann sagen, der Download lohnt sich! Estelle & John Legend - Sing & Flow (FreEP) by Hypetrak

Jonathan Safran Foer ist ein Tausendsassa. Nicht nur einer der zur Zeit am meisten gefeiertsten amerikanischen literarischen Talente neben Jonathan Franzen und Jonathan Lethem (sollte ich mich in Jonathan umbenennen, um mit dem bloggen doch reich werden zu können?), sondern auch relativ unberechenbar in seiner Experimentierfreude und Themenauswahl. Wer hätte nach "Everything Is Illuminated" und "Extremely Close & Incredibly Loud" erwartet, dass er a) ein sehr persönliches Sachbuch über "Tiere essen" schreibt und b) jetzt im Anschluss ein Wagnis wie "Tree Of Codes" veröffentlicht. Auf Grund seines immensen Erfolges ist er einflussreich genug so ein Projekt auf die Beine zu stellen. Und zwar hat er aus dem vorliegenden Wortmaterial seines Lieblingsbuches von Bruno Schulz "The Street Of Crocodiles" eine neue Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes herausgekratzt. Aus dem bestehenden Buch wurde eine neue Story in einem aufwendigen Verfahren gestanzt. Meine Vorstellungskraft reicht ehrlich gesagt gerade nicht dazu aus, um mir vorzustellen, wie so was realisiert wurde. Unzählige Druckereien haben die Anfrage von Safran Foer mit den Worten "the book you want to make just cannot be made” zurückgewiesen. Nur "Die Keure" in Belgien war mutig genug sich der Herausforderung zu stellen. Mit Erfolg. Da mit Worten erklären in diesem Fall wirklich schwierig ist, lasse ich Bilder sprechen. Unter anderem erklärt Jonathan Safran Foer in einem YouTube Video selbst das Projekt und in einem anderen Film wurde die Reaktion von Straßenpassanten gefilmt, denen der erste Buchdummy in die Hände gedrückt wurde. (Dank an Cutter Y. & Visual Editions) [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=dsW3Y7EmTlo[/youtube]