Einige werden es bei Facebook bereits gesehen haben, ich durfte vergangene Woche ein Dinner im Sonos Home Hamburg ausrichten. Genauer gesagt, ein Potluck Dinner. Das amerikanisch Buffet Prinzip haben wir auf Musik umgekrempelt und alle Gäste haben ein paar HipHop Tracks mitgebracht, die subjektive Erinnerungen enthielten. Die Spotify Playlist gibt's hier drüben. Wer mag, packt einfach noch was dazu. Außerdem wurde ich nach dem Essen von Falk Schacht zum Interview geladen. Ich hatte 5, für mich wichtige, Vinyls dabei und wir haben drüber gesprochen. Ich war zugegebenermaßen etwas aufgeregt.

Heute startet der neue Podcast Schacht & Wasabi des Radiosenders Puls. Falk Schacht und Jule Wasabi sprechen über Deutschrap. Knapp 50 Minuten lang tauschen die beiden sich über aktuellste Geschehnisse der Szene aus, diskutieren Beef, Gossip und Trends. Der Podcast ist quasi überall hörbar, ich habe hier der Einfachheit halber mal den Youtube Kanal genutzt. Die erste Folge geht sich ganz gut an, hat aber auch ihre Längen. Nun ja, so etwas muss sich ja auch erstmal eingrooven.

Falk Schacht meldet sich zurück mit seiner Verschiedene Dinge Mixtape Serie. Der dritte Teil entstand anlässlich seiner Clubtour, die am kommenden Wochenende in Leipzig beginnt. Mit von der Partie sind Fruchtmax und Hugo Nameless. Bei späteren Dates kommt Juicy Gay dazu und es sind weitere Special Guest angekündigt. Die beiden Vorgänger Mixtapes gibt's hier und hier.

Deutschrap Partys gibt es mittlerweile einige, darunter einige mittelmäßige. Eine Kompetenz in Sachen deutscher Rap Musik ist ohne Frage Falk Schacht, der am kommenden Freitag mit Verschiedene Dinge sein Party-Debüt im Kleinen Donner feiert. Wingman ist DJ Master Quest, ebenso hoch profilierter Szene-Kenner. Einen Eindruck vom musikalischen Programm gibt's vorab mit dem dazugehörigen Mix.

Falk-Schacht präsentiert 1 neue Partyreihe VERSCHIEDENE DINGE - Deutschrap Party. Alle Infos im Facebook Event. Deutscher Rap ist Chartplatzierungen, Straße, Untergrund und Weltraum. Manchmal auch Rapupdate und manchmal auch 1 mit der Flak runter geholte Stewardessen-Nuttööö. Falk Schacht jagt dich mit dem BMW, schaut hinter die Kulissen und dreht OCB. Spricht hammerhart Esperanto und wirft dich in 1 Bach. Wenn du hinter der Post Zapzarap mit Geldmappen machst. Großes Kino im kleinen Donner – und dein Herz schlägt schneller, Cho. Von Classic, swaggy, clubbig, bis aktuell und oldschool.

Passend zum Throwback Thursday kommt hier ein schönes Fundstück von 2001. Falk Schacht lässt sich von Mirko Machine ein DJ Setup, Scratchen und Auflegen erklären. Damals noch in der Sendung Supreme auf Viva2. Weil sich da prinzipiell nicht allzu viel geändert hat, gilt das bis heute noch. Abgesehen von allerlei digitalen Erweiterungen, Laptops, CDJs und Controllern natürlich. Doch die Basics, wie hier gezeigt, passen noch immer.

Die wandelnde HipHop Enzyklopädie Deutschlands aka Falk Schacht erzählt anlässlich des Filmstarts von "Straight Outta Compton" in einer mehrteiligen Serie von N.W.A.. Es gibt einiges an interessanten Details und wissenswerten Hintergrund-Infos. In der ersten Episode widmet er sich speziell Dres Historie. Die zweite Folge hält sich vorwiegend bei der Premiere des Films in Berlin auf und befragt unter anderem Xatar und Haftbefehl zum "Compton" Album. Episode 3 beleuchtet die Band, vom Aufstieg, ausgelöst ironischerweise durch den Brief eines Polizisten, bis zur Auflösung aus finanziellen Gründen.