Die kanadische Fotografin Beth Lesser reiste in den 80ern mehr oder minder konstant zwischen Jamaica, New York und Kanada. Während dieser Zeit dokumentierte sie die Dancehall Szene mit ihren Bildern und veröffentlichte mehrere Fotobücher. Das wohl bekannteste Dancehall: The Rise of Jamaican Dancehall Culture ist eine Rarität und wird bei Amazon zu absurden Preisen angeboten. Mit ihren Fotografien gewährt sie einen schönen Blick auf die Dancehall Kultur der 80er Jahre. Man könnte sagen, sie ist so etwas wie die Martha Cooper des Dancehall.

Lesser first visited Kingston in 1981 as a wide-eyed 28-year-old Canadian reggae fan. She found the big new thing, the scene everyone wanted to be involved in, was dancehall. “You wouldn’t have known this was going on,” Lesser says, “looking at Jamaica from the perspective of Canada or the US, but when we got there, it was so huge you couldn’t possibly avoid it.” She spent most of the decade travelling to Jamaica and back.

Er ist im besten Rentenalter, nach DJ-Massstäben ohnehin schon, und gibt noch immer Gas. Mit 65 und nach 40 Jahren im Schallplattengeschäft veröffentlicht David Rodigan seine Biografie Rodigan: My Life in Reggae. Das Buch erscheint in UK am 2. März, ich habe gerade vorbestellt und freue mich riesig drauf. Der Typ wird so unfassbar viel zu erzählen haben.

This is the unlikely story of David Rodigan: an Army sergeant's son from the English countryside who has become the man who has taught the world about reggae. As the sound of Jamaica has morphed over five decades through a succession of different genres - from ska and rocksteady, to dub, roots and dancehall - Rodigan has remained its constant champion, winning the respect of generation after generation of reggae followers across the globe.

Die Idee von Fotograf und Reggae-Head Alex Bartsch aus London ist ganz ähnlich der, die ich im letzten Jahr gemeinsam mit Falk Schacht umgesetzt habe. Er knöpfte sich die Cover diverser Reggae Platten vor, die zwischen 1967 und 1987 in London fotografiert wurden. Bisher hat er über 40 Locations aufspüren und fotografieren können. Sein Fotobuch Covers wurde kürzlich erfolgreich gecrowdfundet. Herzlichen Glückwunsch!

Die Radiokultur in Deutschland ist in etwas so armselig, wie die Fernsehlandschaft. Kaum länger als 5 Minuten zu ertragen und überall dasselbe. In UK ist das etwas anders und selbst die öffentlich-rechtliche BBC hat diverse Sendungen im Programm, die sich mit Genres abseits des Mainstream befassen. Seani B ist einer der Radio DJs der BBC und verantwortlich für die Reggae und Dancehall Themen. In diesem Special ist er auf Jamaica und spielt die Riddims für eine Cypher unter Dancehall Legenden. Burro Banton, Eek-a Mouse, Peter Metro und Major Mackeral hatten ihre Hochzeit in den 80er und Anfang der 90er. Es macht Spaß den alten Haudegen zuzuhören.

Seani B’s Old School Freestyle for 1Xtra In Jamaica 2016