Den unfassbar talentierten multi Instrumentalisten Binkbeats haben wir hier schon öfter mal gefeatured. Episode 6 seiner Beatus Unraveled Serie kannte ich bisher noch nicht. Hier widmet er sich Make'em NV, E=MC, Won't Do und Fall in Love von J Dilla. Wieder mal großartigst nachgespielt und auf seine ganz eigene Art und Weise interpretiert. Richtig gut. Die komplette Playlist mit seinen Versionen von Erykah Badu, Caribou, Flying Lotus, Aphey Twin, Atoms for Peace und anderen findet Ihr nach dem Klick.

Binkbeats is a musician, percussionist, and producer who has produced a series of live mixtapes dedicated to the work of various hip-hop producers on his Youtube page BINKBEATSmusic. In his latest, he unravels J Dilla's tracks Make'em NV, E=MC, Won't Do, and Fall in Love.

Den Herren Binkbeats featuren wir nicht zum ersten Mal hier. Seine großartigen Interpretationen ohnehin schon sehr guter Musik sind immer wieder gern gesehen und gehört. Diesmal knöpft er sich Aphex Twins Über-Klassiker "Windowlicker" vor. Eine schwierige Wahl, die er aber total meistert, wie ich finde. Das Intro mit dem Xylophon finde ich grandios, die Drums auch. In dem Moment wenn es dann alles zusammen kommt und er auch noch drüber singt, ballert es total. Sehr gut. Nach dem Klick gibt's außerdem eine ebenfalls sehr gute Version von Caribous "Bowls". Binkbeats-performs-Window-Licker

Binkbeats hat vor nicht allzu langer Zeit mit seiner "Ode to Madlib" ein amtliches Brett- und ordentlich Staunen hinterlassen. Inzwischen ist die kuriose Ein-Mann-Kapelle aus Holland zurück und spielt mit "Getting there" von Flying Lotus und "Without you" von Lapalux gleich zwei Nummern aus dem Hause Brainfeeder. Ich bin ein weiters mal komplett aus dem Häusschen, wie Binkbeats mit einer Loopstation, den unmöglichsten Instrumenten und nun auch mit der eigenen Stimme, sein unglaubliches Feingefühl für Musik unter Beweis stellt. Zusammen mit den beiden Videos von Bas Vermolen b.k.a. Arts The Beatdoctor, die gewohnt schön anzusehen sind und dem offiziellen Video von Lapalux, welches Nick Rutter so wunderbar gestaltet hat, daß es eigentlich einen eigenen Blogpost verdient hätte, wird dieser Eintrag zum Rundum-Glücklich-Paket, für mich zumindest...   http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=XaeDh65mtzU