Die Denkendzettelklebende Menschen für die Demaskierung von Asylkritik und Wutbürgertum (fast kurz DeMefüDeAsWu) haben sich rund um den Berliner Hauptbahnhof einige Adbustings angebracht. Die modifizierten Werbeplakate sollen auf den Rassismus der "besorgten BürgerInnen" aus der rechten Ecke, lokal auch bekannt als Bärgida, aufmerksam zu machen. Eine gute Aktion, glücklicherweise dokumentiert von Indymedia.

Nach ihrem großartigen Adbust in Freital haben DiesIrae ihre Plakatierung in Wiesbaden wiederholt. Dank der Unterstützung eines anonymen Spenders wurde die Aktion möglich. Die 1000€ gehen direkt an einen Verein in Freital, der Geflüchtete unterstützt. Die Plakat-Motive sind auch bestellbar und die jeweils 25€ gehen ebenfalls an den Verein. Dies Irae stehen weiterhin zur Verfügung, wer finanzielle Mittel stellen möchte, um auch in der eigenen Stadt Plakate sehen zu können, darf sich gern melden.

Das hier ist für mich das Adbusting des Jahres. Unbekannte haben sich die Plakate der gängigen Fast Food Ketten in Köln vorgeknöpft und dort Rezepte für "echtes Essen" platziert. Statt BigDies und DoppelDas gibt's Reispfanne mit Pute (die natürlich auch weggelassen werden kann) und Spaghetti Bolognese. Davon kann's gerne mehr geben, nicht weil mir persönlich die Rezepte fehlen (ich bin da ohnehin wat am planen dran), sondern weil mir die Esskultur hierzulande wirklich auf den Sack geht. Hauptsache billig. Was man davon hat, ist im wahrsten Sinne zum Kotzen. Rezept Nummer zwei gibt's nach dem Klick. Adbusting Reispfanne und Bolognese Rezept auf Fast Food Plakaten 2

Wie man persönlich zu pornografischen Inhalten steht ist jedem selbst überlassen. Ganz klar, würde man meinen. Nicht so meint aktueller Weltverbesserer Nummer 1 Steve Jobs. Ihm missfällt die Vorstellung der Nutzung des Ipads zum Konsum von Pornos. Als Reaktion darauf gab es in San Francisco nun das zweite Ad-Busting. Sehr "liebevoll" gestaltete Folien wurden von den Freedom From Porn Typen über die Apple-Flächen geklebt. Ich finde die Aktion sehr amüsant. Die Erste in Berlin übrigens auch schon. “Dear Steve, You don’t want people looking at vaginas on the tablet you named after a feminine hygiene product? Something smells fishy. Sincerely, Dudes who like porn. P.S. If you agree that porn is great, you should send your favorite vids to sjobs@apple.com." [vimeo]http://vimeo.com/12402075[/vimeo]