The Prodigys Keith Flint wird Sprache und Musik geklaut, dafür gibt's Heuschnupfen Sounds und ganz spärlich eingesetzte Krabbeltier-FX im neu synchronisierten Video-Remix zu "Breathe". Wie gut das funktioniert finde ich faszinierend. Das weckt Erinnerungen an die Zeit, Mitte bis Ende der Neunziger, in der die Band einfach regiert hat. Kein großes Festival ohne The Prodigy. Prodigy-Breathe-Overdub

Andrew Dickey präsentiert mit "Aesthetic" den dritten Teil seiner Black Bike Series. Dickey hat den Film selber editiert, zum Teil sogar gedreht und das sieht man ihm auch an. Das soll gar nicht negativ gemeint sein, so sieht ein Film eben aus, wenn kein großes Brause-Hersteller-Budget dahinter steht. Kein Hochglanz und keine fancy Drohnen-Perspektiven. Nur Andrew Dickey und sein Trial Bike mit beeindruckender Performance und heftigen Sprüngen. Andrew Dickey riding trials on machinery and other industrial landscapes. Melbourne, Australia in early 2014. Andrew-Dickey-Trial-Bike2

Die Story ist nicht so schlecht, aber eigentlich egal. Einige Kids bolzen um den Platz, der Gewinner bleibt stehen. Plötzlich aber transformieren die Butschies in Profis. In gewohnt epochaler Manier schart nike Football einige der größten Fußballer für den neuen Spot zusammen. Mit dabei sind neben Unsympath Cristiano Ronaldo, Neymar Jr., Wayne Rooney, Zlatan Ibrahimović, Gerard Piqué, Gonzalo Higuaín, Mario Götze, Eden Hazard, Thiago Silva, Andrea Pirlo, David Luiz, Andrés Iniesta, Thibaut Courtois, und Tim Howard. Ein kurzer Gastauftritt von Kobe Bryant und Hulk macht das Ding perfekt. Winner-Stays- Nike-Football

Vor ein paar Tagen habe ich hier einen Typen vorgestellt, der eine ziemlich grobe Steinmauer erklettert. Allerdings wahnsinnig schnell und noch dazu mit artistischer Einlage. In den Kommentaren machte Miguel mich auf Dan Osman aufmerksam, der die Disziplin des "Speed Kletterns" gemeistert hat. Er starb 1998 bei einem Unfall als er von einem 300 Meter hohen Vorsprung im Yosemite Park abseilte / hinunter sprang und das Seil riss. Er galt als der beste seines Sports. Hier sieht man Osman wie er komplett ohne Hilfsmittel eine steile Wand in atemberaubendem Tempo erklimmt. Nach dem Klick gibt's auch noch ein Video von Sprüngen bzw. Abseilungen im Yosemite, die seinem letzten Sprung sehr ähnlich sind. Masters-of-Stone-Dan-Osman

Es kommt mir so vor als läge zwischen Major Releases jeweils höchstens ein Quartal. Spätestens dann lässt Diplo die nächste Bombe platzen und es fühlt sich so an, als wäre er gar nicht weg gewesen. So fühlt es sich mit "Aerosol Can" an. Ein Tune der auf der "Apocalypse Soon" EP zu finden ist und Pharrell Williams featured. Ob das ein richtiger Hit ist? Ich glaube nicht, aber es spricht nichts dagegen den mal zu spielen. Im Video zu sehen ist Mike Giant, der den kompletten Text im Stop Motion Zeitraffer mit einem Marker auf die Wand bringt. Es sieht supercool aus. Major-Lazer-Aerosol-Can-Pharrell-Williams

Mit dem Primeknit Material lassen sich einige sehr coole Kombinationen verwirklichen, eine davon ist das Campus Pack. Die klassische Silhouette des Campus 80 wird mit dem neuen Material für mich interessant, was für den Schuh sonst eher nicht gilt. Absolut clean und top verarbeitet (sehr gut in den Details Shots nach dem Klick zu sehen) kommen die 3 Colorways daher. Kosten allerdings auch stolze 150€ Release Date: 26. April unter anderem bei Asphaltgold adidas-originals-primeknit-campus-pack

Es ist schön ihm zuzusehen. Wie er locker flockig abstylet. Man beachte die Socken. Einfach wunderbar. Fühlt sich an, wie aus Pharells Video entsprungen und zaubert mir gute Laune in den Kopf. Wochenende, ich freu mich auf dich. http://youtu.be/ogrD7ulSqyg Via Testspiel

Dieser schwarz weiß Film stammt aus den Archiven britischen Nachrichtendienstes British Pathé, der von 1910 bis 1976 aktiv war. Zu Beginn mokiert sich der Sprecher ausschweifend über die Nachkriegs-Mode der Berliner, die sich ihm am Sonntag in ihren besten Kleidern präsentieren. In der zerbombten Stadt muss an allen Enden improvisiert werden, und so auch kommen selbstgebastelte Schuhe und zusammengeflickte Kleider zum Einsatz. Zum Teil ganz schön grenzwertig, doch der Ton traf damals vermutlich die Stimmung in den alliierten Ländern. Ich finde interessant, sehenswert und zum Teil auch amüsant wie trocken und sarkastisch der britische Humor über die Berliner hereinbricht. Sein Zitat zu den Trümmerfrauen, die ohne große männliche Beteiligung schufteten: The women of Berlin paid bitterly for their "Heil Hitler" Berlin-1947