Die Woche kam mir sehr kurz vor, muss ich sagen, denn morgen ist bereits Freitag.

Wie so oft in Hamburg fallen mal wieder zwei potenziell gute Partys auf einen Abend. Diese beiden ähneln sich außerdem noch im Titel, denn es ist Bass vs. Bassment Club. So etwas passiert nicht absichtlich, man hat sich halt nicht abgesprochen. Das ist mir selber auch schon des öfteren mit eigenen Veranstaltungen passiert und es ist immer wieder ärgerlich.

Ich werde mein Bestes geben um morgen auf beiden Partys zu tanzen und möchte euch dringend ans Herz legen das auch zu tun.

Bassment Club im Golem: Blockparty Entertainment Presents: the bASSment club aka „All Basses Covered“. Dj Stoecker Stereo,Dj Death,Dj Funkycoolmartina,Dj Deneh,Dj Lucky Drama

Bass – How Low Can You Go? im Grünen Jäger: Zitat Falk Schacht: Ich werde viel Trap spielen, vor allem Future Trap, aber auch ein wenig Rap Trap. Dazu gibt es zwischendurch Grime, Dubstep, Drum N Bass, Miami Bass, Elektro, Techno und alles artverwandte was sich in den Zwischenräumen dieser Genres so tummelt und es durch meine Geschmackskontrolle geschafft hat.

Bassment Club

Bass