Irina Werning und ihre „Back To The Future“ Fotoserie mit den Kinder- vs Erwachsenen-Bildern hatten wir hier und hier. Beide Posts sehr sehenswert, ich wiederhole sehr sehenswert!

Aus eben diesen Bildern hat nun Feist ihr Video zu „Bittersweet Melodies“ zusammen geschnippelt. Ob das so wirklich clever war, weiß ich allerdings nicht, denn ich ertappe mich beim Ansehen des Clips dabei, wie ihr ihr überhaupt nicht zuhöre. So besonders finde ich den Song allerdings auch nicht. Plätschert halt so vor sich hin.

Nun habe ich mir das Video doch zweimal angesehen, offensichtlich war die Idee mit den Irina Wernigs Fotografien doch nicht so schlecht.

Lerne: Hast du einen langweiligen Song, mach ein spannendes Video dazu.

Via Testspiel