Haben wir das nicht alle nicht schon mal erlebt? Dieser kurze Moment, an dem die Welt still zu stehen scheint, alles einfriert, Blicke sich begegnen, ein angedeutetes Lächeln Bände spricht, wortlose Übereinkunft besteht, die Himmelstrompeten posaunen und alte Sarkasten zu hoffnungslosen Romantikern werden. Um ungefähr so einen Moment geht es in dem Kurzfilm von Arev Manoukian, in dem „sich zwei gefunden haben“ und der Augenblick in seiner konsequenten Gewaltigkeit in einem Slow-Motion Bad gefeiert wird… bevor er aufhört zu „sein“.

[vimeo]http://vimeo.com/9078364[/vimeo]