Produzent Suff Daddy sollte ein Begriff sein. Sowohl mit seinen Solo-Projekten, als auch mit den Betty Ford Boys, macht er von sich reden und hat, ganz nebenbei erwähnt, einen konstant starken Output. Zuletzt war neben Dexter, Morlockko Plus, Figub Brazlevic, Brisk Fingaz mit dem Tune "Money Get Made" und anderen auf dem Soundtrack zum TPDG Film "Street Jazz" vertreten. Der Vinyl-Release auf Falk Schachts Label "Catch The Beat" ist derzeit hier vorbestellbar. Nachdem der Film bereits releast wurde, wird auch das Vinyl noch gefeiert. Am 05.05. legt Suff Daddy neben Falk Schacht, Busy, Kova, Hazeem & LeBob im Monarch auf. Update: Am kommenden Wochenende spielt Suff bei der UpTheShutFuck im Waagenbau mit DJ Direction und Clingony. Ziemliche Empfehlung für die Hamburger!