Was macht MF Doom, Rakim, Notorious B.I.G., Mos Def, Andre 3000, Eminem und Kendrick Lamar zu den großartigen Rappern die sie sind? Neben einigen anderen Aspekten, ist es vor allem ihre Technik. Sie beherrschen ihr Handwerk etwas besser als viele andere. Die kurze Doku Rapping, deconstructed: The best rhymers of all time analysiert die Reim-Schemata der genannten Rapper bis in die letzte Silbe. Extrem interessant und sehr sehenswert.

Diese Tunes haben die letzten paar Tage in meinen Boxen rotiert. Neben den Alben von Ta-Ku und Iamnobodi natürlich. Banks liefert mit "This is What it Feels Like" ein Video ab, dass mich unweigerlich ein bißchen an Justin Timberlake Clip zu "My Love" erinnert. Ohne das bewertend zu meinen. Den Good Peace Of What Remix von Matteo Capreolis "Plan B" finde ich sehr gelungen. Ill Will hat mal wieder eine Mail geschickt, denn er hat sich den Westcoast Klassiker von Dr Dre und Snoop Dogg vorgeknöpft und mit dem "Westcoast Shizznit" Beat der Betty Ford Boys gemasht. Runde Sache! Pusha T hat diese Woche sein Album releast, dass ich sehr dope finde. Die Clips zu "Nosetalgia" und "King Push" findet ihr nach dem Klick. Mapaeis "Don't Wait" hat für mich absolutes Hit-Potenzial, da wird noch so einiges kommen. Meine Prognose. Außerdem Quelle Chris, den ich bisher nicht kannte. Sein "Super Fuck" aber feiere. DMX meldet sich zurück und hat niemand geringeren als Rakim mit ins Boot geholt. Die Hook zu "Don't Call Me" kommt von Shontelle. Es gibt schlechtere Comeback-Tunes. Den Saal schließt heute Raf 3.0 mit "Letzter Song" ab. Bombe! BANKS - This is What it Feels Like http://youtu.be/naMvm2DUKiE Matteo Capreoli – Plan B (A Good Peace of What Remix) Ill Will – Nothing but a G thang (Dr. Dre) vs. Westcoast Shizznit (Betty Ford Boys) Mapei - Don't Wait http://youtu.be/33mjGmfy7PA