Von 0 auf 100 in 2,8 – Der wohl schnellste Kamerawagen der Welt

Der Kamerakran inklusive gyrostabilisierter Halterung und elektronischer Steuerung wurde in den 80ern vom ukrainischen Ingenieur Anatoliy Kokush entwickelt. Die wohl bekannteste Variante des sogenannten Russian Arm ist die Installation auf einem Mercedes ML. Die Halterung kann aber grundsätzlich für vielerlei Vehikel modifiziert werden. Mittlerweile gibt es viele dezentere Varianten als Kamerawagen, die ohne große Ausleger funktionieren.

Für Need for Speed wurde ein Ford Mustang GT auf knapp 700 PS aufgebohrt und mit einer Kamerahaltung ausgestattet, um die rasanten Fahrszenen möglichst realistisch einfangen zu können. Gewisse Fahrdynamik entsteht eben erst ab einem gewissen Tempo.

Der derzeit schnellste Kamerawagen der Welt ist der modifizierte Lamborghini Huracan. Der Umbau trägt den passenden Titel HuraCAM.

Need for Speed – Tuning des Kamerawagen

It’s not just the star supercars in the movie that need to go fast– the chase car has to keep up as well. See what went into capturing all the best angles at high speed in the Road to Need for Speed: Camera Cars.

Filmotechnic invented a unique combination of Gyro-Stabilized, remote control cranes and 3 and 4-axis Gyro-Stabilized Flight Heads that Camera Cars has mounted on customized performance vehicles. These specialized Camera Cars Systems eliminate all bumps & vibrations enable film crews to capture dynamic moving sequences resulting in an extremely smooth and stable pictures that can be adjusted in real-time from remote settings off camera.

lamborghini huracan kamerawagen

lamborghini huracan kamerawagen

lamborghini huracan kamerawagen

Geschrieben von
More from buzzter

Stranger Things Staffel 3 (Trailer)

Total: 13 Facebook13 Twitter0 Google+0 Pinterest0Nach mehr oder minder kryptischen Ankündigungen kam...
weiterlesen

Kommentare