Die Nordlichter unter Euch kennen überwiegend die beiden Suffixe aus der Überschrift. Wie es aber um die Verteilung der anderen Klassiker wie Burg, Ach und Bach, oder Iz und Ow steht, zeigt die Infografik nach dem Klick. Bei den allermeisten kann man es erahnen, nur bei wenigen gab es für mich Überraschungen. Wer sich für den Code und die Details dahinter interessiert, findet alle Infos beim Macher Moritz Stefaner.

A visual exploration of the spatial patterns in the endings of German town and village names http://truth-and-beauty.net/experiments/ach-ingen-zell

Neben seinen sehr guten 15-minütigen Supercuts oder auch Medleys hat DJ Real El Canario auch eines der ansehnlichsten Vinyl-Zimmer. Seine Sammlung ist nicht nur ziemlich umfangreich, sonder auch sehr schick sortiert und in Regale geräumt. Sieht wirklich super aus. Seine Spezialität sind die 15 Minuten Medleys, die immer unter dem Oberbegriff Funk laufen. Mal ist es eher Disco-Funk, Roller-Disco, Classic Breaks usw.. Seine Art zu mixen ist sehr sportlich, bisweilen auch mal etwas zu zügig, die Mixes lassen sich aber immer gut durchhören. Nach dem Klick findet ihr 4 meiner Favoriten, die komplette Auswahl gibt's auf seiner Facebook-Seite.

Mein Opa erzählte mir Weihnachten, dass er gerade einen Pauschalpreis für die Schnee-Räumung seines Bürgersteiges im Falle von Niederschlag bei Minusgraden gezahlt hat. Die gleiche Pauschale wie im letzten Jahr, als der Beauftragte nur zweimal kommen musste, was für ihn ein ziemlich gutes Geschäft war. Bei der bisherigen Menge an Schneefall in Norddeutschland hätte mein Opa lieber in ein Eichhörnchen investieren sollen... PS: Ihr erinnert euch an die Pferdekopf-Futterkrippe für Eichhörnchen?

Sylvester spielten Mötley Crüe ihr Abschiedskonzert in der SSE Arena / Los Angeles. Ich hätte das wohl nicht mitbekommen, wäre nicht eine der spektakulärsten Konzert-Szenen schief gegangen. Tommy Lee, den die meisten von uns aus einem anderen Kontext kennen dürften, und sein Drumset fuhren Achterbahn. Lee trommelte sich einmal quer über das Publikum, hin zur Bühne. Zu einem Medley aus Trap, Rap und Rock. Mitten im Salto der Plattform auf der das Set, stand hielt die Bewegung an. Geplant war das offensichtlich nicht. Er hat trotzdem über Kopf zu Ende gespielt und improvisierte im Anschluss noch ein wenig die Moderation.

Die True Movement Crew, die Uncomfortably Fresh Crew und PermaGrin Films haben mit Breaking Gravity einen Film abgeliefert, der ohne Frage neue Massstäbe in diesem Segment (und ohne finanzielles Backup von großen Limonaden Herstellern) setzt. Bullet Time kennt man aus Matrix und die Dudes haben den Effekt sehr cool eingesetzt um ihre Akrobatik zu inszenieren. Da sind einige ganz starke Momente dabei. Wie sie das Ganze bewerkstelligt haben, zeigt das Making Of.

Bullet-time action of breakdancers, gymnasts and parkour athletes. The crew True Movement shows off their skills while PermaGrinFilms captures the epic performance with a 20 camera GoPro Array and a Red Epic at San Diego United Training Center. The athletes soar high in the air using an AirTrack Mat. The foam pit seems angry, spitting blocks at the athletes as they tumble through the air.

Die Muster und Motive sind nicht so mein, doch was hier auf die Felgen aufgetragen bzw. gedruckt wird, sieht prinzipiell ziemlich nice aus. Das durch die Folie Tauchen, die Profis nennen es Wasser Transfer Druck, ist ein ziemlich effizientes verfahren, um Dinge zu lackieren. Mir ist es total neu, ich finde es aber sehr abgefahren.

Water Transfer Printing - Automatic Machine is Made of 100 percent stainless steel and highest quality components, the HG Arts Automatic Water Transfer Printing machine consists of a digital operating control panel which enables you to adjust and control the components of the automatic water transfer printing machine.