Der englische Offspring-Shop und New Balance machen gemeinsame Sache für drei Colorways des M576. Gelungen finde ich! Auch wenn mir die Puschen an der eigenen Mauke nicht so sehr gefallen. Ich krieg da Plattfüße, aber ich gönne es demjenigen der sie tragen kann. Noble Einstellung, ich weiß.

Ein Stick mit unendlicher Kapazität? Klingt gar nicht mal so schlecht. Könnte ich wohl auch gut gebrauchen. Jeder kennt es, gerade kopiert man sich die letzte Staffel "My Name Is Earl" die Fotos aus'm Urlaub, ist der Stick voll. Urg! Das kann mit dem Infinitec nicht mehr so leicht passieren, dennoch ist die Kapazität natürlich nicht unendlich. Das Prinzip ist folgendes. Der Stick selber speichert keine Daten, sondern wandelt jedes beliebige Gerät mit USB-Anschluss und Speicherplatz in ein USB-Laufwerk um. Der Stick ist also eher eine Art Wifi-Empfänger mit USB-Emulatorfunktion.

Earth Hour 2010 ist eine Aktion um auf den Klimawandel aufmerksam zumachen. Am 27. März schalteteten einige Metropolen oder eben deren Bewohner um exakt 20.30 Ortszeit die Beleuchtung in und um Büros, Wohnungen und natürlich Denkmalen bzw. Wahrzeichen für eine Stunde ab. Sinnvoll oder nicht ist erstmal egal, denn der optische Effekt ist beeindruckend. Ganz besonders mit den klickbaren Montagen die es hier zu sehen gibt. Auf Mausklick faden die Lichter im Bild an und aus. Nice! Hier mal zwei Beispiele:

Sehr interessantes interview mit Ms. Badu. Wer hier regelmäßig reinschaut weiß bereits bescheid: Das Album kam gestern raus. [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=TmSIVt2OA90[/youtube] I recorded 50something songs. Everytime time i tell the story this get higher. I wrote 79 songs in one time.

Wie ich es hasse, wenn die Fans des guten alten Vinyls um Monate vom digitalen Release überflügelt werden. Nicht das ich mich zu sehr in die Vinyl-Fanatiker-Ecke drängen möchte, schließlich lege ich selbst digital auf. Trotzdem, das muss nicht sein. Stones Throw weiß doch schließlich nicht erst seit gestern, dass heute das Album von Guilty Simpson und Madlib veröffentlicht wird. Es sollte genügend Vorlauf bestehen um die Platten-Presse anzuschmeissen. Gerade bei etwas abseitigen Themen von ebenso abseitigen Labels, die durch eine konstante Fangemeinde erst groß geworden sind finde ich es nahe an Fan Verarschung skurril. Ihr merkt schon, auf Stones Throw bin ich in letzter Zeit nicht wirklich gut zu sprechen. Nun aber Butter bei die Fische. Ich bin großer Guilty Simpson Fan. Madlib nicht sooo sehr, aber das wird schon gehen.

Beide tracks sind nicht mehr ganz taufrisch aber definitiv erwähnens- und hörenswert! 88 Keys hat angeblich einen Fetisch für Ralph Lauren Klamotten und trägt nach eigenen Angaben seit 16 Jahren ausschließlich die Marke. Das nur mal als Fun-Fact erwähnt. Ausserdem ist er einer der am meisten unerschätzten Produzenten im HipHop und zeichnet für etliche der besseren Album Tracks - Mos Def, Talib Kweli um nur zwei zu nennen - verantwortlich. Common - Testify (88-Keys Hand On The Bible Remix) [audio:https://blogbuzzter.de/media/Testify-88-Keys-Hand-On-The-Bible-Remix.mp3|titles=Testify (88-Keys Hand On The Bible Remix)]