Vor einigen Wochen gab es ein Video in dem Steve Aoki, Laidback Luke und Sander Van Dorn beim auflegen untertitelt wurden, während sie quasi nichts taten. Nichts sinnvolles jedenfalls. Knöpfe drehen, hände Hoch, Fader schieben, Hände runter. Show eben. Dieser Clip wurde von Art Department veröffentlicht, die nun ihrerseits Opfer genau derselben Masche wurden und nicht wirklich besser dabei wegkommen. Klar, in der elektronischen Musik sind die Lieder länger und man hat mehr Zeit für andere Dinge. Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt. What-Djs-Do-These-Days-Art-Department

N.A.S.A. (= North America/South America) sind Squeak E. Clean und DJ Zegonein, ein Producer Team aus New York (wenn ich nicht irre). Die beiden hatten schon vor ein, zwei Jahren mal einen Hype, um aber ehrlich zu sein, ich weiß nicht mehr genau warum. Fand auch fast alles eher mittelmäßig. Was ich noch erinnere ist aber, dass die beiden unglaubliche Features aus allen Sparten und Genres hatten. Der Sound des Albums erinnerte mich an das CLP Album. Das hatte ohnehin einige Parallelen. Ganz nette Tracks, soundtechnisch schon gut. Leider nie auf den Punkt, sondern immer ewig dümpelnd. Heute stolperte ich über eine Single des aktuellen Albums "The Spirit Of Apollo". Ich muss irgendwie drauf geschlafen haben, denn der Tune ist aus 2009. Superstar Line-Up würde ich sagen und trotzdem hätte ich den Track ob meiner jüngsten Erfahrungen mit der Kombo beinahe übergangen. Zum Glück nicht! N.A.S.A. - Gifted Ft. Kanye West, Lykke Li & Santigold [audio:https://blogbuzzter.de/media/10-Gifted-Feat.-Kanye-West-Santa.mp3|titles=10 Gifted Feat. Kanye West, Santa] "Gifted" ist ein Brett, gefällt mir richtig gut! Eine kurze Recherche ergab einiges an Ergebnissen. Unfassbar viele Remixes von namhaften Leuten und keiner wirklich schlecht. Hier also eine kleine Zusammenfassung der von mir favorisierten Mixes.