Chris Hadfield ist Mitglied des kanadischen Raumfahrt-Teams und befindet sich derzeit an Bord der ISS Raumstation und führte dort unter anderem das Experiment durch, was passieren würde, wenn man ein komplett nasses Handtuch versucht auszuwringen. Dieses Ding mit der Schwerelosigkeit im All ist faszinierend. Vom wegschwebenden Mikrofon zum entfalten und anfeuchten des Handtuchs ist das Prozedere zum Experiment bereits sehr abgefahren anzusehen. Das Ergebnis noch mehr. Guck nach dem Klick. Wasser im Weltall Experiment

Facebook-Status könnte sein: Kevin Ford und 2 weitere sind hier: ISS Weltraumstation Großartig absurde Webseite, die einen auf dem Laufenden hält, was die aktuelle Zahl an Menschen im Weltraum anbelangt. Zumindest die, von denen die NASA weiß. Derzeit sind es 6.