Eine Katze nimmt Platz vor dem Fernseher und schaut Psycho von Alfred Hitchcock, dem Altmeister der Horrorfilms / Psychothrillers. Und es ist genauso witzig, wie auch packend ihr dabei zuzusehen. Ich habe übrigens genauso reagiert, wie die Katze. Für alle, die den Film nicht kennen, habe ich die Szene ebenfalls nach dem Klick rausgesucht. Am besten Ihr startet beide Clips gleichzeitig, dann könnt Ihr mitfühlen.

Ich habe schon öfter mal Katzenleitern gesehen, die es den sportlicheren Viechern (und nur ihnen) ermöglichen in den ersten oder zweiten Stock zu gelangen. Mit zunehmendem Alter wird das natürlich etwas schwerer. Ein Tüftler hat die Lösung parat und spendiert der eigenen Katze einen Aufzug. Die Katze bedient den Lift selbst (oder er fährt automatisch los, sobald sie drinne ist) und auch nur sie kann ihn betreten. Ein Infrarot Chip am Halsband öffnet die Tür. Mehr Luxus geht nicht. Verrückt.

The more comfortable way to get into the garden...The elevator is fully operated by the cat. The cabin is fitted with an infrared catflap, only the domestic cat has access.

Der Clip ist schon älter, 13 Millionen Views sprechen Bände. Ich kannte ihn noch nicht und habe gerade Tränen gelacht.

Cats don't go nyan, they go MEOW! Behold the result of 8 hours of wasted time in an effort to make the stupidest video I possibly could! Happy 10 Million subscribers everyone! But don't worry, I'll have a more serious thank you video coming out tomorrow. I just felt like making something silly today and this is the fruit of my labor!

Das Video zu The Prodigys Hit "Smack My Bitch Up" war schon so'n kleiner Schocker damals, ist mittlerweile allerdings auch schon 15 Jahre her. Fünfzehn Jahre! Zeit für was Neues. Kontemporär sollte es sein und gleichermaßen niedlich wie auch schonungslos. Eine