Hier kommen die Tunes der Woche, der Kick Off ins Wochenende. Den Anfang macht Homie Bengio mit seiner kleinen Ode an die Freundschaft. Seine EP "Unterwegs" erscheint am 4. Dezember und ist schon vorbestellbar. Der erste Eindruck ist schon ziemlich gut. Ähnlich soulig kommt JuSoul daher. Der Junge aus Essen hat mit There I Go einen wirklich schönen Tune rausgehauen. Video der Woche ist ohne Frage NAO mit ihrem Clip zu Bad Blood. Ein ziemlich starkes Stück.

Es ist Freitag, die Sonne scheint. Es fehlt nur noch Musik? Bitte sehr, hier kommen die Tunes der Woche. Mein Liebling der Woche ist Kembe X auf, dem von Hippie Sabotage produzierten, Talk Back. Ein wunderschöner, brettharter Tune. Ebenfalls sehr schön ist Anderson .Paak mit Am I Wrong Schoolboy Q, produziert von Pomo. Auf Facebook habe ich Missy Elliott mit ihrer Comeback Single WTF bereits gefeatured. Ein Hit ist es für mich nicht, aber immerhin ein Lebenszeichen. Ebenfalls ein Comeback feiert Erykah Badu mit Phone Down, das mir gut gefällt, das aber auch von Drake sein könnte. Die Homies Dangerous und Not FX haben sich Sample von Avicii vorgeknöpft und Trap Brett draus gebastelt. Happy Release Day Boys! Die Brote hauen mit Das letzte Lied auf der Welt eine kleine Hymne für die letzten Gäste raus. Juicy J hat auf Ain’t Fukin Wit Cha Rapper Logic mit an Bord. Ich habe schon schlechtere Kombos gesehen. Chase & Status legen die zweite Single ihres London Bars Albums nach. Außerdem dabei sind Main Concept mit Wir Leben´s Lieber, der ersten Single ihres neuen Albums Hier und Jetzt.

Die Woche geht, Blogbuzzter kommt mit den Tunes der Woche. Mein persönlicher Favorit sind Chase & Status mit Frisco. Was ein Tune. Ich würde ihn Hitman nennen, weil bretthart. (Zitat erkannt?) Ganz unverhofft kommt Santigold mit ihrer neuen Single Can’t Get Enough Of Myself und sehr bald auch mit dem Album 99 ¢ents zurück. Eine gute Nachricht. Fatoni & Dexter haben heute ihr ziemlich gutes Album "Yo Picasso" veröffentlicht. Die aktuelle Single "Kein Tag" gefällt mir, aber das ist keine Überraschung, das Snippet war bereits sehr vielversprechend. Travi$ Scott, Kanye West & Yasiin Bey pissen auf Gräber fremder Menschen. Wie ich das so richtig finden soll, weiß ich gar nicht, aber vorenthalten, wollte ich es euch nicht.