Radio France nennt ein Archiv aus 1,5 Millionen Schallplatten sein Eigen. Dieses soll nun ein wenig erleichtert werden, im Juni werden 5000 Vinyls zum Verkauf, weitere sollen folgen. Das imposante Archiv dient regelmäßig als Kulisse für die Interview-Serie Radio Vinyle, zu der interessante Musiker eingeladen werden, im Archiv zu stöbern und Musik zu präsentieren, die sie geprägt hat. Madlib erzählt von seinem eigenen Archiv, dass 4 Tonnen wiegen soll. Außerdem dabei sind Ahmad Jamal, Damon Albarn und Busy P. Weitere Infos zu dem Verkauf des Archiv von Radio France findet Ihr hier.

Seit Anfang 1900 wurde die Arbeit des NYPD fotografisch dokumentiert und archiviert. Bereits 2012 wurden mehrere hundert Tausend Fotos digitalisiert und vom NYC Department of Records online zur Verfügung gestellt. Die Seite ist allerdings wahnsinnig unübersichtlich und an vielen Stellen schlicht kaputt. Schade. Das NEW hat zur weiteren Aufarbeitung der Bilder eine Spende von 125.000$ bereit gestellt. Die Arbeit am Rest der 2.2 Millionen Fotografien von Tatorten aus den Jahren 1914-1975 soll im Juli beginnen. Nach dem Klick findet ihr ein paar Eindrücke aus den 30er Jahren vorab. Ich finde das sehr spannend.