In den Kommentaren zu Anomalie auf Youtube zitierte einer seiner Fans aus Wikipedia, die wiederum diesen Satz aus der SZ über MC Rene übernommen haben: Künstler aus der zweiten Reihe, der vielleicht weniger Platten verkauft, dafür aber die Szene in den 90er Jahren insgesamt umso mehr und nachhaltiger geprägt hat.. Und ich habe mich beim Lesen gerade still zustimmend nickend erwischt.

Umso schöner zu sehen, dass er gerade nochmal einen neuen Aufschlag macht bzw. gemacht hat. Ich war ziemlich lange etwas still und habe hier viel nachzuholen. Vielleicht geht’s Euch ja auch so, falls nicht, skippt es halt. Aber hört Euch trotzdem Renes Album Irgendwas stimmt an.

Auch wenn HipHop vorrangig mit Gefühlen zu tun hat, hier ein paar unumstößliche Fakten: Seit über 30 Jahren ist MC Rene als Rapper aktiv, er ist ein Pionier der HipHop- Geschichte in Deutschland und Europa und er steht über 30 Jahre nach dem Beginn einer einzigartigen Laufbahn im Rap auf dem Zenit seines Schaffens.
Erst Rap-Supertalent im Teenie-Alter, dann Fernsehmoderator mit massig Fame, später gefallener Star, innere Zerrissenheit, metaphysische Obdachlosigkeit, ein darauf folgender Aufbruch in unbekannte Welten und schließlich die triumphale Rückkehr zu Rap in einer grundlegend veränderten Szene: An Renes Weg lässt sich die Geschichte des Raps in Deutschland ablesen. Seinen Ursprung nahm diese Geschichte in Braunschweig.