POP Bottles – Mit der Muttermilch aufgesogen

Die italienische Designerin Anna UTOPIA Giordana hat mit ihrem Projekt “POP Bottles” eine ebenso schicke wie auch paradoxe grafische Arbeit abgeliefert. Klassische alkoholische Getränke bzw. deren Flaschen und Labels wurden mit zum einen mit Nuckelflaschen-mäßigen Schnullern versehen.
Zum anderen wurden die Labels mit Namen aus der Spielzeugindustrie ersetzt. Das Paket ist am Ende so rund, wie ich es eigentlich nicht erwartet hätte.

Da passt alles – Let a youngen pop a bottle too!

Erinnert mich an die alkoholischen Tetrapaks von Jørn, die auch grandios designt waren.

So ne Jack Daniels Fischer Price Buddel mit Schnulli für zuhause?

Die restlichen Bilder gibt’s nach dem Klick.

[nggallery id=29]