Odysseus’ Gambit – Großartiger Kurzfilm von Alex Lora

Alex Lora, der Macher dieses Kurzfilms, stammt aus Barcelona, lebt aber zur Zeit in New York. Dort traf er Saravuth Inn. Der wiederum wurde als Kind, während des Vietnam-Krieges aus Kambodscha deportiert und führt dort nun ein Leben als obdachloses Multitalent.
Seine Brötchen verdient er, indem er Schach-Lektionen gibt (5$ pro Spiel), gelegentlich eine seiner CDs verkauft und auch durch Spenden von Supportern. Was den kurzen Film so besonders macht, ist Savuths Charisma. Wie er mit den Menschen seiner Umgebung umgeht finde ich faszinierend und supercool zugleich.

Der Film ist ist übrigens Teil der offiziellen Sundance Festival Selection, vielleicht hilft überzeigt das ja den ein oder anderen sich das Ding anzusehen. Solltet ihr nämlich.
[vimeo]http://vimeo.com/29170628[/vimeo]

Der Gambit ist ein Spielzug zur Eröffnung des Schachspiels bei dem ein Bauer geopfert wird, um einen (taktischen) Vorteil zu erlangen. Aravuth, ein Kambodschaner im Herzen Manhattans, der seinen Lebensunterhalt als Atraßenspieler verdient, opfert sich tagtäglich für eine bessere Position auf dem Spielbrett des Lebens.

Danke Mimi