Handwerk wie in der Steinzeit – Eine beheizte Lehmhütte von Grund auf selbst bauen

Sollte es irgendwann mal nötig sein, würde dieser Typ nicht nur überleben, er wäre in der Lage vergleichsweise luxuriös zu residieren. Auf seinem Blog Primitive Technology stellt er seine Projekte vor. Grundsatz ist stets, nichts zu nutzen, was bereits irgendwie behandelt wurde. Er stellt alles selbst her. Vom einfachen Feuer machen bis zum Bau einer Axt. Er beherrscht sein Handwerk.

Das Haus aus Lehm, Lehmhütte ist völlig untertrieben, hat er komplett mit Dachschindeln und Fußbodenheizung gebaut. Die Dachschindeln hat er in einem kleinen Hochofen selbst gebrannt. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. All das, aus dem Nichts und nur mit Dingen, die er im Dschungel fand.

Für den kompletten Arbeitsprozess hat er 102 Tage gebraucht, ohne Schlechtwetter Pausen wäre er allerdings mit 66 Tagen hingekommen. Sehr faszinierend und inspirierend, muss ich sagen.

lehmhuette-selbst-gebaut

I built a hut with a tiled roof, underfloor heating and mud and stone walls. This has been my most ambitious primitive project yet and was motivated by the scarcity of permanent roofing materials in this location. Here, palm thatch decays quickly due to the humidity and insects. Having some experience in making pottery I wondered if roof tiles could feasibly be made to get around these problems. Another advantage of a tiled is that it is fire proof. A wood fired, underfloor heating system was installed for cold weather.

lehmhuette-selbst-gebaut-2

A substantial wall of mud and stone were built under the finished roof. It should be obvious that this is not a survival shelter but a project used to develop primitive technological skills.

[youtube]https://youtu.be/P73REgj-3UE[/youtube]