OZ – wOZu? – Austellung im OZM Hamburg

OZ ist jedem Hamburger ein Begriff und sollte das auch schon vor den Gerichts-Verfahren der letzten Jahre gewesen sein. Die OZM-Galerie widmet dem, derweil inhaftierten, Künstler nun wieder eine Ausstellung. Meines Wissens, die Zweite dort. Ich zitiere an dieser Stelle einfach mal den Pressetext, den ich per Mail erhalten habe.

Das Hamburger Phänomen OZ, bekannt geworden durch seine bunten Smileys, Kringel, Spiralen und Punkte, ist durch seine urbane Omnipräsenz mittlerweile so populär wie umstritten. Jüngst wurde er für sein Schaffen im öffentlichen Raum zu 14 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Parallel zum laufenden Revisions-­Prozess im Januar kreiert er, mit dem Rücken zur Wand, neue Werke in der OZM Galerie und tritt die künstlerische Flucht nach vorne an. Fernab von der Straße, den Kontroversen, den Klischees und Diskussionen um seine Person.

Einfach nur: OZ! Roh, direkt, echt.

Vernissage: 03.02.2012 21 Uhr
Finissage:
25.02.2012 21 Uhr
Öffnungszeiten OZM: Jeden Samstag 21 – 03 Uhr


Via Winkelsen

Geschrieben von
More from buzzter

Das zweite Buch – Pieces of Berlin 2014 – 2018

Total: 2 Facebook2 Twitter0 Google+0 Pinterest0Der Pieces of Berlin Blog ist ein...
weiterlesen

Kommentare