Der erste vegane Burger bei McDonald’s (Werbung)

Vor ein paar Tagen berichtete ich hier drüben über die neue nachhaltigere Ausrichtung der wohl größten Burgerkette der Welt. Ob das faktisch so ist, weiß ich nicht, es fühlt sich aber sehr danach an. Ebenso fühlt sich McDonald’s seit jeher nicht eben Umwelt-schonend an. Genau das möchte man nun ändern, und nicht bloß das Image. Ich bin und bleibe skeptisch, gleichzeitig aber offen für Argumente und sowieso Beweise.

Die neue Kampagne ist zumindest ein erster kleiner Beleg der neuen Art zu Denken. Der erste vegane Burger ist ab heute (29.04.2019) in den Filialen erhältlich. Der Big Vegan TS kann einzeln oder auch im Menü bestellt werden und soll laut McDonald’s den typischen Geschmack eines Burgers haben. Die fleischlose Alternative zum Standard-Burger basiert auf einem Patty auf Soja- und Weizenbasis. Besonders in Sachen Konsistenz und Saftigkeit (die wichtigsten Aspekte eines Burgerpattys neben dem Geschmack) wird hier sehr laut aufgesprochen. Das Sesam-Brötchen kennt man bereits und auch der Salat, die Gurke und die Zwiebeln scheinen dem Royal TS in der Variante mit Fleisch recht ähnlich.

Ich esse in meinem Alltag relativ viel Fleisch und möchte das gern reduzieren. Daher arbeite ich seit einer Weile daran, den Konsum in kleinen Schritten zu reduzieren. Ganz ehrlich, es fällt mir schwer, wirklich schwer. Umso gespannter bin ich darauf, den Big Vegan TS mal zu testen.

Weitere Infos zum neuen Manifest von McDonald’s findet Ihr hier drüben.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von McDonald’s