Bento – Anti Terror Betonblöcke werden zu urbanen Sitzgelegenheiten

Bento Beton Sitzbloecke Pitsch & Schau

Die riesigen Anti Terror Betonblöcke kennt man seit einiger Zeit von den Eingängen aller Großveranstaltungen. Sie stehen um die großen Weihnachtsmärkte, am Hamburger Dom, bei Sportereignissen undundund. Sie mögen zur Abwehr von Terror Angriffen mit KFZ geeignet sein, abgesehen davon sind sie nicht sonderlich schmückend. Eine unterschwellige Feindseligkeit ist ihnen inne.

Das Hamburger Designbüro Pitsch & Schau hat mit Bento eine Studie präsentiert, die menschenfreundlicher ist, den ursprünglichen Sinn und Zweck der Abwehr dennoch weiter verfolgt und trotzdem noch einen Mehrwert für die Umwelt bietet. Noch existiert Bento nur auf dem Papier, ist aber bereits für den German Design Award 2019 nominiert. Ganz zurecht, wie ich finde.

Die Bento Betonblöcke lassen sich modular kombinieren, so also allen Gelegenheiten entsprechend anpassen.

Bento Beton Sitzbloecke Pitsch & Schau

Riesige schützende Betonblöcke sind ein alltäglicher Anblick im öffentlichen Raum. Sie besitzen einen feindseligen symbolischen Inhalt, der Verhalten und Denkweise von Menschen beeinflusst. Durch die Transformation dieser Blöcke zu massiven Sitzobjekten sorgt „BENTO“ für Sicherheit und hat dabei eine positive Symbolik. BENTO verändert harte Grenzen zu weichen, nutzbaren und einladenden Übergangszonen, und schafft so einen öffentlichen Raum, der Menschen willkommen heißt.

Bento Beton Sitzbloecke Pitsch & Schau

Bento Beton Sitzbloecke Pitsch & Schau

Fotos: Pitsch & Schau
Via Urbanshit

Geschrieben von
More from buzzter

Hightech verbessert die morgendliche Routine (Werbung)

Total: 1 Facebook1 Twitter0 Google+0 Pinterest0Der Wecker klingelt und an einem guten...
weiterlesen

Kommentare